Minolta Dimâge EX: Die Kamera, die sich selbst fotografiert…

Wie ist das möglich? Durch Trennen der Kamera in zwei Teile. Die Minolta Dimâge EX von 1999 besteht wie ihre Vorgängerin, die 1996 vorgestellte, erste Digitalkamera von Minolta, die Dimâge V aus einem Bedien-/Speicher-/Monitor- und aus einem Objektiv-/Sensor-Teil. Das getrennt und mit einem Kabel verbunden werden kann.

Gewollt als „Die erste DSLM der Welt - 1999 – und ihr Vorgänger von 1996“ bezeichnet, erfüllen die beiden Ur-Minoltas tatsächlich das Kriterium der spiegellosen Systemkamera. Sie sind spiegellos und sie sind Systemkameras. Auch wenn sich das „System“ bei der Minolta Dimâge EX mal gerade auf eine Zoom- und eine Weitwinkelobjektiv-Einheit beschränkt.

Minolta Dimâge EX Ver.(sion) 2

Version II?

Deutlich auf der Verpackung und der "neuen" Kamera selbst signalisiert, sorgt lediglich ein Firmwareupdate für entsprechende Verbesserungen

  • 1. A NEW DIGITAL MAGNIFICATION FUNCTION (Eine neue Digitalvergrößerungsfunktion)
  • 2. INCREASED BURST RATE (Höhere Serienbildgeschwindigkeit)
  • 3. SMOOTHER MOTION IN LIVE IMAGES (Weichere Bewegung im Liveview)
  • 4. THE INTERNAL FLASH MAY BE SWITCHED ON/OFF (Der interne Blitz kann ein-/abgeschaltet werden)
  • 5. A FLASH BRACKETING FUNCTION HAS BEEN ADDED (Blitzbelichtungsreihenfunktion dazugefügt)
  • 6. CUSTOM SETTINGS FOR WHITE BALANCE HAS BEEN ADDED (Selbst erstellten Weissabgleich)
  • 7. IMPROVED CUSTOM SCRIPT FUNCTION (Skriptfunktion erweitert)
  • 8. THE BRACKETING INCREMENTS HAS BEEN CHANGED (Änderung der Schritte in einer Reihenbelichtung)

Den Versuch die Firmware 2 zu finden, um Modell I zu Modell II upzudaten, habe ich ganz schnell beendet. Nachdem eine Seite beim Versuch des Downloads meldete, mein Mac wäre von einem Trojaner befallen. Ich solle sofort OK klicken, sonst würde mein Mac zerstört. Wie blöd kann man sein? Für solche Fälle hilft ein sofort gezogener Netztstecker, einen brutalen Kaltstart und gut ist… Was sind das für Idioten, die so einen Dreck programmieren?

Nabelschnur ist nicht gleich Nabelschnur! LENS EXTENSION CABLE LC-EX1 und SC-EX1

Gerne würde ich die Minolta Dimâge EX mit ihrer Weitwinkelobjektiv-/Sensoreinheit komplettieren, die aber extrem selten ist. Es hat in den letzten Monaten aber immerhin zu beiden zur Dimage EX vefügbaren „Nabelschnüren“ gereicht.

Wirklich interessant ist allerdings nur das LENS EXTENSION CABLE LC-EX1! Das simple Kabel SC-EX1 mit dem aufwändigen Kameraanschluss ist ein Blender und sorgt nach Abnahme der Objektiv-/Sensoreinheit vom Rest der Kamera lediglich für die laaaahme serielle Verbindung der Bedien-/Monitor-Kameraeineit zur COM-Schnittstelle des Rechners. Da war/ist jeder CompatFlash-Kartenleser schneller!

Mit dem LENS EXTENSION CABLE LC-EX1 kann die Minolta Dimage EX II um die Ecke oder sich selbst fotografieren…

Beispielfotos

Zum Gang mit der Minolta Dimage EX II bin ich aktuell zu faul. Sattdessen verweise ich auf die im Beitrag "Die erste DSLM der Welt - 1999 – und ihr Vorgänger von 1996" gezeigten Fotos.

Ralf Jannke, Dezember 2018

Comments (0)

No comments found!

Write new comment