Minox DC 2111, eine kleine Rarität

Was ist aus Walter Zapps feinmechanischem Meisterwerk, der Minox geworden? 1936 konstruierte der in Tallinn/Estland lebende Zapp die winzige Ur-Minox, die ein Filmformat von 6,5 x 9 mm, später 8 x 11 mm belichtete. Im zweiten Weltkrieg floh Zapp aus dem Baltikum in die Nähe von Gießen/Hessen, um dort wenig später die Minox GmbH Wetzlar zu gründen und seine Kleinstbildkamera in Serie zu produzieren. Die Minox erlange einige Berühmtheit als Spionagekamera, wurde gelegentlich auch als "Fischstäbchen" verspottet. 2001 präsentierte Minox seine erste Konsumer-Kompaktdigitalkamera: DC 1311. Alles nachzulesen in Wikipedia.

Die hier präsentierte DC 2111 stammt aus dem gleichen Jahr, löst aber maximal 1600 x 1200 Pixel, 2 Megapixel auf. Sie ist 106 x 70 x 52 mm groß und wiegt 261 g. Gespeichert wird im komprimierten JPEG-Format auf Compactflashkarte.

Objektiv ist ein 2,8/6,5 mm Minoctar 43 mm Brennweite im Kleinbildformat entsprechend. Automatische Entfernungseinstellung als Einzel- AF (AF-S) oder kontinuierlich (AF-C). Optischer Sucher und Monitor. Die Belichtung wird mittenbetont integral gemessen und per Programmautomatik gesteuert. Zwischen f/2,8 und f/7,2, der Verschluss liefert dazu Zeiten von 1 bis 1/500 s. Der Selbstauslöser hat eine Vorlaufzeit von 10 s. Der Blitz reicht ca. 3 m weit und bietet nur Automatiksteuerung bzw. An/Aus. Weißabgleich: automatisch, Sonne, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht. Energieversorgung durch vier 1,5/1,2 V AA-Batterien oder Akkus.

Bilder aus der digitalen Minox kann ich diesmal leider nicht bieten, der Sensor der DC 2111 ist kaputt. Es gibt nur schwarze Fotos :-( Aber zeigen wollte ich die seltener zu findende Minox dann doch einmal.

Ralf Jannke

Nachtrag

Boris Jakubaschk ist sich ziemlich sicher, dass das Innenleben der hier gezeigten Minox DC2111 und das der Revue (Quelle Versandhaus) DC211 mit hoher Wahrscheinlichkeit identisch sind!

Und die Pentax EI-100 und die Minolta DC2111 stehen sich auch optisch noch näher:

Zwillinge...

Im Gegensatz zur Minox funktioniert die Pentax noch. Bilder reiche ich irgendwann mal nach...

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben