Robot-Rasenmäher? Von Samsung?

Nein: Samsung Digital Presenter UF-80X, der legitime Nachfolger des guten alten Overheadprojektors!

Völlig sinnlos, aber für einen Euro als Kuriosum in die Digitalkamerasammlung aufgenommen! Fast 1800 Dollar hat dieses Teil mal neu gekostet!

Wer erinnert sich nicht an an langweilige Seminare/Unterrichte mit unsäglichen Folien, projiziert per Overhead auf pickelige (un)weiße Wände…

Das war aber noch gar nichts gegen die dann folgende Seuche POWERPOINT

ALLE gingen zum Powerpoint-Einführungskurs. Vergessen haben anschließend ALLE, dass eine Powerpoint-Präsentation maximal über 10 "Folien" gehen soll. 30 Powerpoint-"Folien"? Kein Problem. Mit derartigen Mengen traktierten übereifrige Betriebsleiter gerne ihre Belegschaft. Die spätestens nach der 10. Powerpoint-Seite "wegschaltete" und schon das Abendessen oder Wochenende plante…

In diesen Bereich der Mitarbeiterfolter gehörte wohl auch der Samsung Digital Presenter UF-80X.

Hier die Spezifikation:

Anschlussmöglichkeiten

Gerne hätte ich über die USB-Verbindungsmöglichkeit mal die Software ausprobiert, um im Original sehen zu können, was der 1.034 x 779 Bildpunkte 0,8 Megapixel-Sensor wohl hergab. Es scheiterte daran, dass die Software im Internet nicht aufzufinden war. Nach dem Besuch von gefühlt 20 unseriösen Schrottseiten, die lediglich mein (nur virtuell vorhandenes) Windows treiber-optimieren wollten, ohne den Samsung-Treiber überhaupt anbieten zu können, habe ich es gelassen.

Stattdessen habe ich einen Monitor einfach schnell vom Mac abgekoppelt und mit dem Samsung Digital Presenter UF-80X verbunden. Das Ergebnis sehen Sie oben auf dem BenQ-Monitor.

Alle Möglichkeiten, Zubehör, Technik und Details des Samsung Digital Presenter UF-80X des finden Sie in der englischen Bedienungsanleitung

Ralf Jannke, Frühsommer 2018

PS.: Haben Sie auf die präsentierte Kamera geachtet? Es ist eine Revue (Foto Quelle) gelabelte Konica mit Original Konica-Aufsteckbelichtungsmesser, die Bestandteil der diesen Sommer vollendeten Konica-Geschichte ist.

 

Kommentare (2)

  • Schläpfer
    Schläpfer
    vor 2 Wochen
    Hallo du Spezialist
    Ich habe einen UF-80ST Visualiser mit dem ich in Kleingruppen gerne arbeite. Grafologisch Interessierte können dann ihre Schrift auflegen. Man kann sie vergrössern und genau beschreiben.
    Mittels ZOOM möchte ich nun eine kleine Gruppe virtuell versammeln.
    Gewünscht wäre, dass die TN mir eine Schrift zukommen lassen können (z.B. mittels scannen). Ich möchte diese Schrift dann entweder auf meinem PC vergrössern oder mittels Visualiser vergrössern. Anschliessend möchte ich die Schrift mit meinen Zuhörern besprechen.
    Was gibt es hier für Möglichkeiten? Kannst du mich beraten?
    Vielen Dank für deine Antwort.
    Mit besten Grüssen
    J. Schläpfer
    • Ralf Jannke
      Ralf Jannke
      vor 2 Wochen
      Ich habe den Samsung Digital Presenter UF-80X als reines Kuriosum in die Digitalkamera-Sammlung aufgenommen. Wie schon beschrieben, gibt es mangels Software keine Möglichkeit, den Presenter mit einem Rechner zu verbinden. Die Software hat es wohl gegeben. Mir blieb nur das Betrachten auf dem Computer-Monitor.

      Was Grafologie angeht, habe ich nur wenig über Null liegende Kenntnisse. Ich würde bei derartigen Vorhaben immer einen konventionellen Flachbettscanner einsetzen. Dann wären Schriftproben gleich digitalisiert, auf mehrere Interessenten/Schüler verteilbar und je nach Scanauflösung auch stark vergrößerbar.

      Mit freundlichen Grüßen

      Ralf Jannke

Neuen Kommentar schreiben