Samsung-Sammlung

Samsung 1. Auswahl

Verspielt?

Text

Die vorläufige Auswahl für einen kleinen Fotorundgang…

… fiel schließlich auf die aus Sammlersicht eigentlich uninteressante, weil 2010 vorgestellte, superkompakte Samsung ES65, die rekordverdächtige 10 MP auflöst und bis ISO 1600 bietet. Und das mit einem winzigen 6,2 x 4,6 mm 1/2,3" CCD-Sensor, wo sich die 10 Millionen Fotodioden sozusagen gegenseitig auf den Füßen stehen ;-) Der Fotodiodenabstand/Pixelpitch beträgt nur 1,7 µm! Keine gute Voraussetzung, eher "Garantie" für viel Rauschen und Verschmieren… 

Die neben der ES65 abgebildete Digimax S500 ist defekt, der Monitor bleibt schwarz, die Kamera piept, das Objektiv fährt nicht mehr aus.

Obwohl ich mit Hilfe des Service Manuals einen Blick ins Innere der S500 werfen kann, werde ich die defekte Digimax S500 NICHT Öffnen!

Deutsche Samsung ES65 Bedienungsanleitung mit allen technischen Einzelheiten

Den Platz für die defekte Digimax S500 sollte eigentlich ein 5 Euro-Nachzügler vom Flohmarkt einnehmen, die 8 Megapixel Samsung S860, die 2008 vorgestellt wurde. Auf deren "Face Detection" (Gesichtserkennung) kann ich gut verzichten, aber die "Digital Image Stabilisation" wollte ich gerne mal ausprobieren. Einfach um zu sehen, ob die gegenüber einer technisch aufwändigen, mechanischen Objektiv- oder Sensor-Stabilisierung überhaupt eine Wirkung zeigt!

Samsung S860 Spezifikation

Samsung S860

Samsung ES65

Übrig für den Fotorundgang…

… blieb zum Schluss nur die Samsung ES65. Die S860 funktioniert einwandfrei, aber warum eine 8 Megapixel-Kamera mitnehmen, wenn ein Modell des gleichen Herstellers mit 10 Megapixel zur Verfügung steht, das die gleichen Features bietet? Ein bisschen im Menü versteckt, hat auch die ES65 den elektronischen "Antiwackler" DIS - Digital Image Stabilisation - an Bord. Der bei beiden Modellen aber – warum eigentlich – keine ISO-Wahl gestattet. Denn gerade bei wenig Licht schalte ich eine ISO-Automatik ab und zwinge die Kamera in die höchst mögliche ISO-Einstellung. Lieber etwas Rauschen als durch Verwacklung unscharfe Bilder. Auf Kontrolle bei einem Schuss in den dunklen Keller zeigte sich in den Exifs, dass die Empfindlichkeit tatsächlich hochgefahren wird, auf ISO 800. Wobei nicht klar ist, ob das alles ist, was die DigitalImageStabilisation macht – ISO hochfahren.

Die Bedienungsanleitung schreibt zu DIS: "Da der DIS mit dem Digitalprozessor der Kamera arbeitet, dauert die Verarbeitung der im DIS-Modus gemachten Aufnahmen etwas länger."

Auf in den Westerwald zum Stöffel-Park

Die kompakte 10 Megapixel ES65 wurde kurz vor der Abfahrt in den Westerwald zum Stöffel-Park noch schnell zusätzlich in die Tasche gesteckt. 

Wikipedia schreibt (Auszug):

"Der Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel ist ein Freilichtmuseum im Westerwald. (...) Auf dem Gelände befindet sich ein (...) Ensemble von historischen Industriebauten der 2000 eingestellten Basaltverarbeitung und eine Fossillagerstätte aus dem späten Paläogen (früher als „Tertiär“ bezeichnet) vor 25 Millionen Jahren. (...) Der bekannteste Fund (dort) ist die gleitfliegende „Stöffelmaus“ Eomys quercyi. Man fand auch Krokodilzähne, Insekten und Amphibien (Frösche, Kaulquappen und Salamander), Säugetiere und Pflanzen."

Viel Fotofutter auf einem Tagesausflug dorthin ;-)

Nach Ende der Exkursion mit einer anderen Kamera und eigentlich nur noch wenig Lust ergaben sich dann doch ein paar Bildchen, aufgenommen mit der Samsung ES65. Für die Außenaufnahmen mit Auto-ISO kann man die 10 MP gelten lassen. Wenn es ganz duster wird und die DIS (Digital-Image-Stabilisation) aktiviert wird, ist je nach ISO-Steuerung Schluss mit 10 MP. Die sind natürlich noch da, aber bei ISO 800 so zugeschmiert, um das Rauschen wegzubekommen. Ein erträglicher Bildeindruck bei 100 Prozent/1:1 Monitorwiedergabe entsteht erst bei Reduzierung der Auflösung am Rechner auf 4 und 2 MP.

Zu diesem Eindruck passt die Erkenntnis, dass das 10 Megapixel-Minox DC 1011 Anti Shake System genau das tut - automatisch. Die Minox Bedienungsanleitung schreibt: „Der Verwackelschutz funktioniert auf der Grundlage der Luminanz des Aufnahmeobjekts. Bei dieser Funktion werden die Bilddaten auf eine bestimmte Art verarbeitet, um eine hohe Empfindlichkeit des CCD zu erreichen. Bei einer hohen Empfindlichkeit kann eine schnellere Verschlusszeit verwendet werden, so dass die Aufnahmen nicht so leicht verwackeln können. Die Auflösung wird hier schlechter als im Normalmodus. Ein Bild kann max. 6 Megapixel (2816 x 2112) groß werden.“

Die Reduzierung der Auflösung muss bei Einsatz der Samsung ES 65 der Anwender, die Anwenderin selbst am PC mit der EBV durchführen.

Ich habe auch nicht verglichen, was ohne DIS mit Auto-ISO passiert, wie hoch da verstärkt wird. Maximal ISO 1600 kann die Samsung E65. Die angesichts der verschmierten ISO 800 aber sinnlos erscheinen, es gäbe selbst wenn das Foto nicht verwackelt ist, noch mehr Unschärfe durch das Zuschmieren!

Schönwetterbilder, 10 Megapixel

Das Bild unter Tageslicht mit 10 Megapixel erscheint besser als gleich aufgelöste Fotos der oben erwähnten 10 MP Minox DC 1011.

DIS Digital-Image-Stabilisation… KEINE 10 MP

Links jeweils die 10 Megapixel-Aufnahme, daneben die 2 oder 1 MP-Verkleinerung. Die keine bis kaum Verbesserung der Bildwiedergabe bringt…

DIS ISO 800 10 MP reduziert auf 4/2 MP

DIS ISO 400 und weniger, 10 Megapixel

Das muss an Erkenntnissen zur Samsung E65 und zur Samsung-Kompaktdigitalkameraklasse genügen

Ob ich mich erbarme, nach der ES85 in der Zukunft noch mal mit einer der anderen Kompakt-Samsungs losziehe, wird die Zeit zeigen – eher nicht. Mit viel und lange Tageslicht in Richtung Sommer wird das Motiv auf dem Monitor außerdem immer weniger erkennbar. Also: Abgehakt und eine Konsumerknipse weniger...

Eine Samsung geht aber auf jeden Fall immer wieder mit. Die NX100 als echte spiegellose Systemkamera mit 15x23 mm APS-C Sensor. Der NX100 und zahlreichen anderen Systemkameras werde ich mich spätestens 2019 ausführlich widmen...

Ralf Jannke, Mai 2018

 

 

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben