Was tun, wenn Wetter, Licht, Uhrzeit oder was auch immer beim Fotografieren einfach nicht mitspielen wollen?

Kamera wegstecken?

Zu einfach, zu frustrierend, wenn ich vor (Urlaubs-)Ort einfach nicht das Erhoffte vorfinde, die Locations in den wertvollsten Wochen des Jahres oder einmaligen Gelegenheiten im Bild festhalten will/muss – irgendwie…

Da helfen Ratschläge wie „Von ca. 10.00 bis 16.00 Uhr die Kamera weglegen, am frühen Morgen oder in der Dämmerung (Blaue Stunde!) wiederkommen kein bisschen weiter.

Denn es gibt Hindernisse: Dauertrüber Himmel, die Familie, gerade keinen Bock, die Umstände… Ich bin kein Reisefotoprofi, der trotz sorgfältiger Recherche dann vor Ort stunden-, tagelang aufs richtige Wetter/Licht warten kann! Was bei den heutigen Kosten und Honoraren vermutlich auch nicht mehr funktioniert…

Was tun?

Dazu wird es von Zeit zu Zeit entsprechende Tipps geben.

Schlechte FotobedingungenLösungsvorschlag
Bordmittel, Bezahlsoftware und kostenlose Freewarelesen

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben