EBV für Mac: Snapheal – Blitzheilung…

28. Juni 2017, Ralf Jannke in Wissen, Ausprobieren

Für die Apple Macintosh Fraktion

Es wäre auch zu schön: „The fastest & easiest way to remove unwanted objects from photos“ – „Der schnellste und einfachste Weg unerwünschte Objekte aus Fotos zu entfernen.“ „Here is how Snapheal does magic in 3 simple steps“ – „Hier wird gezeigt, wie Snapheal in drei simplen Schritten Wunder bewirkt.“

Ja, bei den von Snapheal geschickt ausgewählten Bildbeispielen...


EBV für Mac: Snapheal – Blitzheilung…

Geschwister?

22. Juni 2017, Boris Jakubaschk in Sammeln

Ich hatte die neu eingetroffene Coolpix 300 gerade auf dem Couchtisch geparkt, als mir auffiel, dass mein daneben liegendes Smartphone (Samsung Galaxy Note 4) fast exakt die gleiche Grundfläche hat. Damit nicht genug - wenn man die beiden Geräte vergleicht, tauchen noch einige weitere Gemeinsamkeiten auf: Die Coolpix ist zwar etwa vier mal so dick wie das Smartphone, ansonsten ähnelt sich die Bauform: Beide haben am oberen Gehäuserand der einen Seite das Kameraobjektiv, während die andere Seite von einem Touchscreen beherrscht wird. Sogar den Stift, mit dem man auf dem Bildschirm malen kann, gibt es bei beiden Geräten.

Hat Nikon da im Jahr 1997 das Smartphone vorweggenommen? Oder gar die heute allgegenwärtigen "Phablets" erfunden? So erstaunlich die Ähnlichkeiten sind, ich halte sie trotzdem für eher zufällig. Technisch hat Nikon sich eher bei den damals zunehmend populären Organizern bedient. Auf deren Business-Funktionen wurde aber verzichtet und anstelle dessen eine Kamera entwickelt, deren Bilder man mit Skizzen und Audiokommentaren versehen kann.

Spannend wäre es gewesen, hätte man die Resultate direkt verschicken können. Dafür war aber noch ein Computer und eine Online-Verbindung notwendig.

Vergleicht man die beiden Geräte direkt, wird der gigantische technische Fortschritt der letzten 20 Jahre offensichtlich: Die Nikon hat gerade mal VGA-Auflösung, das Smartphone glänzt mit 16 Megapixeln und 4K-Videos. Die Coolpix muss ihre Aufnahmen in 4 Megabyte unterbringen, dem Samsung stehen dafür 32 GB zur Verfügung, das ist 8000 mal so viel! Per Speicherkarte kann man den Speicher sogar noch um 128 GB erweitern. Der Bildschirm ist beim Smartphone knapp zweieinhalb mal so groß, viel heller, brillianter und mit dramatisch höherer Auflösung.

Das Smartphone kann im Gegensatz zur Coolpix 300 auch zum Telefonieren verwendet werden. Aber das macht ja ohnehin fast niemand mehr...


Geschwister?

Für 1,50 Euro immer!

17. Juni 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln, Ausprobieren

Nach der "teuren" 5 Euro Canon PowerShot A430 (oben) jetzt noch die darunter abgebildete PowerShot A470.

Eine funktionierende 7 Megapixelkamera für 1,50 Euro? Immer! Was schert mich da das Aussehen.

Kurzsteckbrief Canon PowerShot S470

Maximale Auflösung 3.072 x 2.304 Pixel = 7 Megapixel

Sensorempfindlichkeit 80 bis 1600

Objektiv 3,0-5,8/6,3-21,6 mm (38-132 mm @KB) 3,5-fach Zoom

Alle technischen und sonstigen Angaben in der deutschen Bedienungsanleitung!

Mit der PowerShot A470 werde ich sicher mal einen kleinen Knips-Rundgang machen.


Für 1,50 Euro immer!

Noch mal Piraten…

15. Juni 2017, Ralf Jannke in Wissen, Ausprobieren

Piraten, lautete die Überschrift eines Blogbeitrags vom November 2016.

Vielleicht etwas respektvoller als "Piraten" statt wie hier lange Zeit in Deutschland "Fremdobjektive" wurden in Schweden zu Analogzeiten die Objektive unabhängiger Hersteller wie Sigma, Tamron oder Tokina für die namhaften SLR-Hersteller bezeichnet. Im ersten Blogbeitrag "Piraten" wurde über ein 2/100 mm Kurz-/Porträt-Tele mit Canon EOS EF-Bajonett-Anschluss berichtet, das der chinesische Hersteller Yongnuo für ca. 160 Euro extrem preiswert anbietet. Dieses lichtstarke 2/100 mm sollte es irgendwann in der ersten Hälfte 2017 auch mit Nikon-Anschluss geben! Bis jetzt - Stand Juni 2017 - war es noch nicht soweit, aber im Juni berichtete Nikonrumors erneut von diesem Tele mit Nikon-Anschluss.

Das 2/100 Yongnuo soll in einem halben Jahr kommen, also bis Jahresende 2017. Ich werde in jedem Fall ein Exemplar ordern. Gefahrlos bei einem Profianbieter mit Rückgaberecht. Wenn man bedenkt, dass Nikons 2/105 mm DC Nikkor schon von 1993 ist, und das 1,4/105 mm Nikkor ab 2000 Euro Neupreis gehandelt wird, ist das auf jeden Fall einen Versuch wert. Das Yongnuo hat keinen Ultraschallantrieb, aber es sollte kaum langsamer sein, als das per "Stange" angetriebene 2/105 mm DC Nikkor... Ich bleibe dran!


Noch mal Piraten…

Olympus CAMEDIA C-5060 Wide Zoom

09. Juni 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln

2015 bereits vorgestellt, ging zwei Jahre später ein zweites, komplett funktionierendes Exemplar der Olympus Camedia C-5060 Wide Zoom ins Netz. Während beim ersten Exemplar der kombinierte Schalter fehlt, der die Zoomwippe und den Auslöser enthält, und das Zoom schon arg wackelte, ist das zweite Exemplar viel besser in Schuss. Auf eine umfangreiche Beschreibung kann ich verzichten, deshalb nur eine Vorankündigung, dass nach dem Sommer 2017 noch ein paar Olympus Camedia C-5060 Wide Zoom Fotos in voller 5 Megapixel Auflösung kommen. Denn die C-5060 Wide Zoom wurde von einer noch interessanteren Wide Zoom aus dem Urlaubsgepäck "geworfen". Mehr wird noch nicht verraten ;-)


Olympus CAMEDIA C-5060 Wide Zoom

Hilfe, ich werde von Sony verfolgt ;-)

02. Juni 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln, Ausprobieren

In „It's not a Trick, it's a Sony... Aber welche?“ gab es unter anderem die Sony Cyber-shot-Modelle: DSC-P20 (1,3 MP, 2001), DSC-P31 (2 MP, 2002), DSC-P120 (5 MP, 2004). Zu der sich später noch die DSC-P71 (3 MP, 2002) und eine DSC P73 (4 MP, 2004) gesellten: „Für je einen Fünfer vom Flohmarkt immer: Sony Cyber-shot DSC-P71 und DSC-P73 (Update)“

Diese „Gute-Laune-Sonys“ verfolgen mich ;-)

Für einen weiteren Fünfer ging jetzt ein interessantes Gespann ins Netz, eine 5 Megapixel Sony Cyber-shot DSC P100 von 2004. Unübersehbar stark gebraucht - mit dieser Sony ist reichlich fotografiert worden, was mich freut (!) - und mit einem interessanten Sony-Zubehör, das ich noch nicht kannte, dem Sony Slave Flash HVL-FSL1B. Der HVL-FSL1B wird drahtlos über eine Fotozelle vom Gehäuseblitz der Cyber-shot ausgelöst. Die DSC P100 gab es auch in silber. Diese Sony ist wieder ein brutales Beispiel, wie sehr diese Kameraklasse mehr und mehr vom aktuellen Smartphone ins Abseits geschoben wird. Dem Paket aus Kamera und Blitz lagen zwei Memory Stick Duo Adaptor, zwei 1 GB Memory Stick Pro Duo und ein 8 GB Pro Duo bei. Ich möchte nicht wissen, was diese Sony Sonderspeicherkartenlinie mal pro Stück gekostet hat...

Deutsche Bedienungsanleitung zur Sony Cyber-shot DSC P100

Englische Bedienungsanleitung zum Sony Slave Flash HVL-FSL1B


Hilfe, ich werde von Sony verfolgt ;-)

Jenoptik JD12

31. Mai 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln

1999: Da war die analoge Welt und die Welt des Fotohandels noch in Ordnung ;-) Alle Fotos 900 x 768 Pixel aus den 1024 x 768 Pixel Dateien einer JD11 oder JD12. Exifs gab es keine oder sind verloren gegangen... Dazu zum Vergleich die JD12 und die Samsung Digimax 800K.

Muss das denn...


Jenoptik JD12

Vervollständigung der 1990er Fuji-Jahre

28. Mai 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln

Schön für die Sammlung,

aber was hatte Fujifilm bewogen innerhalb von 2 Monaten 1997 zwei so ähnliche Kameras zu präsentierten? September 1997 erscheint die FUJIFILM DX-5 Digitalkamera, im November die FUJIFILM DX-7. Wenn man die Kameras umdreht, sieht man schnell des Rätsels Lösung: Die DX-5 ist einfacher gehalten und weist auf der Rückseite nur eine Status-LCD auf, die DX-7 einen richtigen Monitor zur Motivkontrolle und späteren Betrachtung.

Boris Jakubaschk hat beide Kameras bereits beschrieben (DX-5) und mit der DX-7 sogar ein paar Bilder gemacht.

Wie schon bei den hier bereits vorgestellten „Absurditäten... FUJIFILM @xia SLIM SHOT und iX-1“ stand mir der Sinn nicht nach 640 x 480 Pixel VGA-Fotos....


Vervollständigung der 1990er Fuji-Jahre

Canon PowerShot A430

26. Mai 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln

Frisch für einen Fünfer vom Flohmarkt... Der zunächst signalisierte „Objektivfehler“ war mit Hilfe einer Spielkarte, mit der einmal um die beiden Vertiefungen des versenkten Objektivs gefahren wurde, und mit ganz vorsichtigem Hebeln mit einen dünnen Uhrmacherschraubendreher behoben. Offensichtlich hat da nur – vielleicht durch langes Nichtbenutzen – etwas geklebt. Im Gegensatz zur oben zum Vergleich gezeigten und mit einer missverständlichen Bezeichnung versehenen 3 Megapixel "Canon PowerShot A-VIER-Hundert" liefert die PowerShot A430 die 4 Megapixel Auflösung.

Alle Daten zur PowerShot A430 im deutschen Handbuch


Canon PowerShot A430

Absurditäten... FUJIFILM @xia SLIM SHOT und iX-1

19. Mai 2017, Ralf Jannke in Wissen, Sammeln

Bis jetzt habe ich noch nicht herausfinden können, wann diese „Wunderwerke der Technik“ auf den Markt kamen... Ist aber auch unerheblich. Was im ersten Augenblick zu seiner Zeit echte Miniaturisierung – Kreditkartenformat – war, lockt im Smartphone-Zeitalter eh keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor... Wie auch, mit maximaler Auflösung von 640 x 480 Pixel?

Hier gibt es die komplette Spezifikation auf Englisch

Die @xia SLIM SHOT ist 85.6 x 54 x 6 mm groß und wiegt 35 g. Der Autobrite™ CMOS sensor (Empfindlichkeit ISO 100) soll dafür sorgen, dass helle Motivbereiche nie „übersättigen“ (ich vermute mal, das Ausfressen gemeint war) und dunkle Details auch bei schwierigen Motiven mit Gegenlicht immer „knackig“ und klar bleiben. Aha ;-)

Der interne 8 MB Speicher...


Absurditäten... FUJIFILM @xia SLIM SHOT und iX-1