Sehr schöne "Fundsache"

13. August 2017, Ralf Jannke - Wissen, Sammeln, Ausprobieren

Beim Durchstöbern der Schubladen meiner Schwester "gefunden". Von ihr längst vergessen, lag da eine 1,3 Megapixel Olympus Camedia C-840L von 1998 im Original Olympus Unterwassergehäuse PT-002 WATER PROOF.

Boris Jakubasck hat die C-840L bereits gewürdigt.

Mit dem "water proof" - "wasserdicht" des Unterwassergehäuses ist es aber nicht (mehr) weit her. So wie die zu schwachen Häkchen, die die Batteriefachdeckel der frühen Digitalkameras sichern sollten, stattdessen aber bald mürbe wurden oder den Geist ganz aufgaben, verhält es sich auch mit dem Verschlussmechanismus des Deckels des Unterwasser-Kameragehäuses.

Sehr schöne "Fundsache"

Digitalkamera Sammelwert-Ermittlungen

10. August 2017, Ralf Jannke - Wissen, Sammeln

Meine Frage an Boris Jakubaschk, was die erste in Serie und nicht mal 1000 Exemplaren gefertigte Digital-SLR der Welt, die extrem seltene 1,3 MP Kodak/Nikon F3/DCS100 nach seinen Berechnungen denn wert wäre, beantwortete er mit einem Preis von ca. 600 Euro. 

Der unwillkürliche Gedanke, dass mit diesem extrem niedrig erscheinenden Schätzpreis der Versuch unternommen werden soll, für wenig Geld an wertvolle Kameras zu kommen, ist ganz schnell widerlegt.

2016 wechselte eine komplette (!) Kodak DCS100 in England für 300 Pfund, ca. 350 Euro den Besitzer. Begleitet vom Geheul einiger Sammler, dass das doch nicht sein dürfte. Warum eigentlich? Ich selbst hätte 2016 eine nur 20 km weg von meinem Wohnort angebotene DCS100 für 1500 Euro zumindest anschauen können, was ich leider versäumt habe. Niemals hätte ich aber 1500 oder auch nur 1000 Euro dafür bezahlt! Im Fall, dass sie sich noch als funktioniernd - "tote" Akkus wären verzeihbar - erwiesen hätte und vor allen Dingen komplett MIT Software ausgestattet gewesen wäre, hätte ich maximal 800 Euro geboten...

Digitalkamera Sammelwert-Ermittlungen

Es werden immer mehr…

06. August 2017, Ralf Jannke - Wissen, Sammeln

Digitalkamera-Bodensatz lautete die Überschrift zum Beitrag und darunter: „Rollei-Auftrags-/Nachbautenecke, Kamera-Klone“.

Als ob das nicht genug wären, kam vom Flohmarkt jetzt noch eine 1,50 Euro Samsung Digimax 330 dazu. In der Farbgebung etwas netter anzuschauen, als die restlichen Skanhex-Klone...


Hallo Sammler!

28. Juli 2017, Boris Jakubaschk - Sammeln

Regelmäßigen Besuchern dieser Homepage ist es vielleicht schon aufgefallen: Der Menüpunkt „Geschichten“ ist verschwunden und wurde durch „Sammeln“ ersetzt. Der Inhalt ist fast der gleiche, allerdings mit zukünftig etwas anderer Geschmacksnote.

Wir wollen anderen Sammlern eine Anlaufstelle bieten. Weniger erfahrene sollen den einen oder anderen Tipp zum Aufbau der eigenen Sammlung finden. Und Experten möchten wir einladen, sich mit einzubringen.

Eine erste Gelegenheit dazu soll der neue Menüpunkt „Was sammeln?“ sein. Ich habe mir dabei die Frage gestellt, welche Kameras ich in meiner Sammlung haben wollte, wenn sie nur aus zehn Modellen bestehen dürfte. Die Frage ist kniffeliger zu beantworten, als es im ersten Moment scheint, weil zehn Modelle natürlich hinten und vorn nicht ausreichen. So führt es sehr schnell zu der Frage, was denn die Essenz der Sammlung sein soll. Einfach die persönlichen Lieblingsstücke? Ein möglichst imposanter Ritt durch die Digitalkameraentwicklung? Konzentration auf einen Hersteller? Oder einen bestimmten Kameratyp? Oder ein Exotenthema wie möglichst schräge OEM-Kameras, digitale Lomografie, …

Bis jetzt finden Sie dort meine Antwort, die von Ralf und eine Auswertung der meistbewerteten Kameramodelle auf dieser Homepage. Ich bin mir aber sicher, dass es genauso viele verschiedene und spannende Antworten auf diese Frage gibt, wie es Digitalkamerasammler gibt. Also: Wenn Sie digitale Kameras sammeln oder sich zumindest für die Historie interessieren – melden Sie sich! Es gibt keine vorgeschriebene Form für die Liste. Im Grunde reichen zehn Namen. Schöner wäre es natürlich zu erfahren, wer Sie sind, was sie sammeln und wie Ihre Zusammenstellung zustande gekommen ist.

Einfach schicken an info@digicammuseum.de


Geht es noch tiefer?

28. Juli 2017, Ralf Jannke - Wissen, Sammeln

PROBLEMLOS!

Auf dem Flohmarkt nicht zu übersehen, musste die vtech® Kidizoom® Junior für 1 Euro mit in die Sammlung…

Ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass es dieses Spielzeug unter einem einst großen Kameraherstellernamen ein weiteres Mal geben sollte. Ich habe das Original gesehen, und aus der Vorlage per Photoshop aus der vtech® Kidizoom® Junior die anders gelabelte Kamera "gebaut". Mit etwas Kombinationsgabe und ein paar Scrabble-Fähigkeiten kann man vielleicht erraten, welcher einst weltberühmte Hersteller das China-Plastik veredelt…   


Historisches Datum für Nikon Fans

25. Juli 2017, Ralf Jannke - Wissen

Heute, am 25. Juli 2017 wird Nikon 100 Jahre alt

Digicammmuseum.de hat dieses Ereignis vom Dezember 2016 bis Juli 2017 bereits in einem 90-seitigen Beitrag „2017: Nikon wird 100 Jahre alt“ gewürdigt und begleitet.

Was zum Glück des Nikon-Anhängers bis zum heutigen Datum aber immer noch fehlt, das ist eine konkurrenzfähige spiegellose Nikon-Systemkamera - DSLM, die wie in dieser Konzept-Studie aussehen könnte.

Mit einem mindestens 15x23 mm großen APS-C-Sensor, bei Nikon üblicherweise als DX bezeichnet. Und einem Autofokus-Niveau, das mindestens bei dem der Fuji X-T2 beginnt! Ein Kollege hatte seine spiegellose Fuji X-T2 mit zum Basketballspiel gebracht, und wir haben die Fotos aus dem Spiel in voller Auflösung (24 MP) 1:1 auf dem Monitor kontrolliert. Eine hervorragende Trefferquote. Und sehr gute Qualität bei ISO 2500.

Nichts anderes erwarte ich von Nikon!

Und zur konkurrenzfähigen Nikon DSLM selbstverständlich auch einen Objektiv-Adapter, wie er Canons DSLM EOS M5 beiliegt, wo Canon-DSLR-Autofokusobjektive auf der spiegellosen Systemkamera gleich mit verwendet werden können.

Was eine Nikon DSLM angeht, soll eine derartige Kamera tatsächlich in Entwicklung sein: "Nikon officially confirms they are “developing new mirrorless products” – "Nikon bestätigt offiziell neue spiegellose Produkte zu entwickeln".

Heute, am 25 Juli kündigt Nikon auch die Entwicklung der D850 an!

Den Teaser gibt es hier zu sehen, die Pressemitteilung hier.

Dpreview hat "Ten things we're hoping for from the Nikon D850" – "10 Dinge, die wir uns von der Nikon D850" erhoffen, gelistet.

PS.: Jeder Nikon-Fan kann sich bis zum 3. September mit Fotos, die er/sie mit (seiner) Nikon aufgenommen hat, am Wettbewerb "I AM 100" beteiligen. Alle Informationen, Teilnahmebedingungen und Preise auf der Nikon-Internetseite I AM 100! Ich habe bereits etwas eingeschickt nach dem olympischen Motto: "Dabeisein ist alles…"


Philips DSC 2000K/30

22. Juli 2017, Ralf Jannke - Wissen, Sammeln, Ausprobieren

Im Gegensatz zu den unlängst in einem Blogbeitrag hier vorgestellten Absurditäten FUJIFILM @xia SLIM SHOT und iX-1 stecke ich die 2/3 Megapixel Philips DSC 2000K/30 zum Knipsen vielleicht mal in die Tasche. Ob mich qualitativ da ein ähnliches „Erlebnis“ erwartet wie mit der nur scheckkartengroßen Casio Exilim EX-M2?

Die Philips DSC 2000K/30 ist 15 x 610 x 905 mm groß und wiegt 155 g. Der 1/2“ (Zoll) CMOS-Sensor löst physikalisch 1.600 x 1.200 = 2 MP auf, die kameraintern auf 2.048 x 1.536 = 3 MP hochgerechnet werden können. Gespeichert wird im komprimierten JPEG-Format in den internen 8 MB Speicher oder auf SD-Karte. Datenübertragung und Laden des Akkus über die USB 2.0 Schnittstelle. Das Fixfokus-Objektiv hat eine Lichtstärke von 3,0 und eine Brennweite von 8,2 mm, was vermutlich irgendetwas um 35 mm im Kleinbildformat entspricht. Von 1,5 m bis Unendlich ist alles scharf. Automatische Belichtung, eingebauter Blitz. Selbstauslöser mit 2 oder 10 s Vorlaufzeit. Optische Sucher und 1,5“ TFT Monitor.

Hier in englischer Sprache nachzulesen

Philips Kameras?

Hat es nie gegeben. Lediglich der bekannte Name musste für die Benennung herhalten. So entspricht die Philips ESP2 der Ricoh RDC 300, die ESP80 ist baugleich mit der Ricoh RDC-4300.

ESP50 und ESP60 sind seelenlose OEM- oder ODM-Auftragsware. In Fernost auf Wunsch zusammengestellt und dann einfach mit dem Firmennamen Philips versehen. Was auf die hier gezeigte Philips DCS 2000K/30 auch zutreffen dürfte – OEM/ODM-Auftragsfertigung.

digitalkamera.de schrieb 2003: "„Ende der Babypause – Philips neue DualCam-Babys MaxCam DMVC 2000 und DMVC 1000“. Die DMVC 2000 ist von den technischen Daten der hier gezeigten sehr ähnlich.

Fotos, aufgenommen mit der Philips DSC 2000K/30 folgen ab Monatswechsel Juli/August. Vorausgesetzt, der fest eingebaute, vermutlich jahrelang nicht geladene Akku lässt sich noch zum Leben erwecken!

 

 

 


Was ist meine Kamera wert?

16. Juli 2017, Boris Jakubaschk - Sammeln

An alten Kameras faszinieren mich neben Auflösung, Sensorgüte und Objektiv vor allem die teilweise krude Bedienung, ausgefallene Designideen und vor allem der teils innerhalb weniger Monate greifbare technische Fortschritt. Weitaus weniger spannend finde ich, was so eine Kamera heute beim Verkauf einbringt. Erstens ist es bei den allermeisten Kameras eh nicht viel und zweitens sollte es bei diesem Hobby ja darum gehen, technische Meilensteine für die Nachwelt zu erhalten und allzuhohe Preise stehen diesem Bestreben gelegentlich im Wege.

Aber es hilft ja nichts: Wer sammelt, muss sich mit den Preisvorstellungen von Verkäufern befassen und am Ende hat ja auch die Sammlung einen gewissen Wert - auch wenn die Nachfahren diesen eines Tages vielleicht nicht so richtig würdigen können.

Bei den meisten Kameras kann ich spotan relativ genau sagen, was ich maximal dafür bezahlen würde. In den letzten Tagen habe ich mir Gedanken darüber gemacht, aufgrund welcher Kriterien ich zu so einer Einschätzung komme. Dabei kam ein Berechnungsmodell heraus, das zwar nicht viele Eingangsparameter braucht, aber trotdem ganz schön kompliziert geworden ist. Wer's genauer wissen möchte, kann hier nachlesen.

Die Berechnungsmethode habe ich auf die Kameras in der Kameradatenbank angewendet und so steht nun in der Infobox rechts immer auch ein "geschätzter Wert". Das soll kein irgendwie verbindlicher "Gutachterpreis" sein, sondern ist eine ganz subjektive Einschätzung von mir. Ich freue mich auf jeden Fall über Rückmeldungen dazu - selbst dann, wenn Sie beim einen oder anderen Modell völlig anderer Meinung sein sollten oder die Preise generell für zu hoch oder zu niedrig halten.