Photokina 2020 ohne Leica, Nikon, Olympus?

Avatar of Ralf JannkeRalf Jannke - 17. September 2019 - Wissen

Aus der Pressemeldung der Kölner Messe

„Schon bei der letzten photokina konnten mit dieser Konzeptanpassung wichtige Neuaussteller gewonnen werden. Auch der Anteil jüngerer Besucher ist seit zwei Veranstaltungen konstant gestiegen. Die Aufmerksamkeit für die photokina ist ungebrochen groß, ebenso wie die Vorfreude vieler Besucher und Aussteller auf die photokina 2020."

„Wir freuen uns über eine starke Nachfrage und Anmeldungen aus den neuen sowie den klassischen Segmenten von Unternehmen wie unter anderem Canon, CEWE, GoPro, Sony, Panasonic, Kodak Alaris, Sigma, Tamron, Carl Zeiss, Hasselblad, Hahnemühle, Arri, Rode Mikrophones, DJI und Insta360“, so Christoph Werner, Geschäftsbereichsleiter der Koelnmesse."

"Dem gegenüber stehen Absagen unter anderem von Leica, Nikon und Olympus.“

Auch wenn andere namhafte Hersteller 2020 noch teilnehmen: Geht es Leica, Nikon, Olympus so schlecht, dass sie sich die immensen Kosten einer Messe sapren, sparen müssen? Oder ist es mehr  der Niedergang, die nachlassende Bedeutung der einst größten Foto-Messe der Welt? Selbstverschuldet durch die aus meiner Sicht idiotische Verlegung vom Herbst ins späte Frühjahr eines jeden Jahres. Und das Jahr für Jahr?

Der Fotohandel hat längst reagiert

"Herbst ist Hausmesse-Zeit im Fotofachhandel – Mehr als 25 Hausmessen und Foto-Tage im Herbst 2019". Digitalkamera.de listet hier entsprechende Termine.

Neuer Kommentar

0 Kommentare