Typisches Amateur-Setup der 1970er: 35 mm Weitwinkel, 50 mm Normalobjektiv, 135 mm Tele

Avatar of Ralf JannkeRalf Jannke - 23. Juli 2020 - Wissen, Sammeln, Ausprobieren

Die Kamera wurde gewöhnlich mit dem 50 mm Normalobjektiv verkauft. Und preiswert im Zweierset gab es das 35 mm Weitwinkel und 135 mm Tele, gewöhnlich mit Lichtstärke f/2,8. Dank heutiger Adaptierungsmöglichkeiten besonders auf spiegellose Systemkameras haben viele jahrelang ungenutzt rumliegende Objektve ein neues, zweites Leben bekommen. Nachteil: Nicht nur für hoch-lichtstarke Objektive werden heute teilweise maßlos überhöhte Preise verlangt. Da muss man wirklich auf die Jagd gehen, um für "artgerechte" Summen das eine oder andere Altglas an Land zu ziehen. Die drei abgebildeten Objektive lagen noch in einem mir genehmen Preisrahmen. Richtig billig wird's nur auf Flohmärkten – wenn die wieder öffnen …

Auf dem Foto zu sehen sind:

  • MINOLTA AUTO W.ROKKOR - HG 1:2.8 f=35mm
  • YASHICA JAPAN AUTO YASHINON-DX 1:1.7 f=50mm
  • TOKINA TELE-AUTO 1:3.5 f=135mm

Das Normalobjektiv habe ich nicht benutzt, mit dem 35er und 135er bin ich losgezogen. Praxisbericht folgt.

Neuer Kommentar

2 Kommentare

Ralf Jannke

27. Juli 2020

Adapteritis

Danke Nico!

Für die Z habe ich trotz FTZ zusätzlich einen Nikon F-/Z-Adapter und einen Minolta MC-/Z-Adapter. Ich möchte auf jeden Fall noch einen M42-/Z-Adapter. Denn das uralte Tokina steckt zunächst auf einem M42-/Nikon F-Adapter mit Linse. Nicht eben qualitätsfördernd, aber ohne die Linse lassen sich M42 Objektive auf dem F-Bajonett nicht auf unendlich fokussieren. Und die Kombi sitzt auf dem F-/Z-Adapter. Ich werde keine Armada an M42 Objektiven erwerben, aber neben dem 3,5/135 mm Tokina hat sich das 10 Euro 2,9/50 mm Meyer Optik Görlitz Trioplan als (meine) "Geheimwaffe" erwiesen. Und dafür möchte ich den M42-/Nikon Z-Adapter.

Die Adapteritis macht Spaß. Hat aber den Nachteil, dass mittlerweile auch Linsengurken, die früher keiner beachtete, für Phantasiepreise unters Volk gebracht werden sollen. Ohne mich!


Nico van Dijk

27. Juli 2020

Alles auf einer Kamera

Hallo Ralf,

es gibt mittlerweile sehr viele Adapter für Nikon Z-Series sodass du sämtliche Objektive ausprobieren kannst. Für die Nikon F-mount gibt es leider nicht soviele. Lebe dich aus und vielen Dank für diesen Berichten.

Nico