Schluss, aus, vorbei!

Avatar of Ralf JannkeRalf Jannke - 27. November 2020 - Wissen

Die photokina wird bis auf Weiteres ausgesetzt …

Rückgänge im Imagingmarkt zwingen zu hartem Schnitt nach 70 Jahren. Auf der Montage war es "nur" die ausgefallene Photokina 2020.

Die jetzige Formulierung "bis auf Weiteres ausgesetzt" dürfte wohl ehrlicherweise das endgültige Ende der einst größten Fotomesse der Welt bedeuten.

Und das ist meiner Meinung nach mit selbstverschuldet

Vom jahrzehntelang angestammten Platz im Herbst sollte die Photokina ohne erkennbare Not ins Frühjahr jedes Jahres gezwungen werden. Als die ersten Hersteller die Reissleine zogen und ankündigten kein halbes Jahr nach der letzten Photokina im Herbst 2018 Frühjahr 2019 wieder hohe Messekosten investieren zu wollen, zog die Messegesellschaft wohl zurück. Anstatt über die Rückkehr im Herbst jedes Jahres nachzudenken, plante man weiter stur für Frühjahr 2020. Mit bekanntem Ergebnis. „Dank“ Covid 19 kann man diese Messe nun ohne allzugroßen Gesichtsverlust beerdigen. Obwohl für mich keine 30 km Anreise, kein Verlust.

Ihren einstigen Charme, Reiz hat die Photokina bereits 2016 verloren …

Die dazugehörige Pressemeldung

Wer sich dennoch ins Getümmel stürzen will, für den gab es — muss man jetzt ja schreiben — in der Vergangenheit reichlich über Deutschland verteilte interessante Hausmessen mit Kameraherstellerbeteiligung. Damit ist in Zukunft sicher wieder zu rechnen. Mit Präsenz-Veranstaltungen vielleicht zum Herbst 2021. Die Photokina braucht schon lange kein Mensch mehr.

Neuer Kommentar

0 Kommentare