Die hatte ich schon immer im Hinterkopf ;-)

Avatar of Ralf JannkeRalf Jannke - 30. Dezember 2023 - Wissen, Sammeln, Ausprobieren

Im Weihnachtsblog war zu lesen: "Und ja, es gibt über die Feiertage doch noch zwei historische Digitalkameras! Eine FUJIFILM DIGITAL CAMERA Fuji FinePix 2300 von 2001 und die schicke KonicaMinolta X1 von 2005. Letztere habe ich dann dreimal. Exemplar Nr. 1 läuft manchmal, Exemplar Nr. 2 blinkt beim Startversuch nur hektisch. Exemplar Nr. 3? Mal sehen, ob sich #3 bequemt noch ein paar Bildchen aufzunehmen?"

Vorweg: X1 Nr. 3 läuft! Praxisbericht.

Und weiter im Blog: "Neben diesen beiden Kameras gibt es fürs neue Jahr noch eine frisch erworbene, sehr interessante Digitalkamera von 2009 mit Alleinstellungsmerkmal!"

Die mir bisher immer zu  teuer war: Beginnend bei ca. 100 Euro inkl. Porto bis über 250 Euro. 

Die Rede ist von den Nikon Coolpix S1xxxPJ-Modellen. Das "PJ" steht für ProJector. Heißt, diese Nikons haben einen kleinen Beamer, VGA-Projektor, mit dem die aufgenommenen Fotos über eine Entfernung bis 2 m auf eine helle Wand projiziert werden können.

Als im schwedischen eBay-Ableger Tradera  eine von der Fotofunktion laufende S1000PJ mit Akku und Ladegerät ohne Speicherkarte für 37 Euro zu haben war, habe ich zugegriffen.

Diese "Bildwerferei" in einem abgedunkelten Raum über kurze Entfernungen (1 m Bilddiagonale) mit 640x480 Bildpunkten VGA Auflösung ist natürlich nur eine nette Spielerei, aber für eine Digitalkamerasammlung, die ja viele Facetten zeigen soll, ist diese Nikon Coolpix ein hochinteressantes Exponat!

Praxisbericht der Coolpix im neuen Jahr!

Neuer Kommentar

0 Kommentare