Canon PowerShot A400

Die im September 2004 vorgestellte PowerShot A400 gab es neben den beiden gezeigten Kameras auch noch in Grün und Blau – sehr pastellig...

Die Kamerabezeichnung ist missverständlich, suggeriert die Vier in der 400 doch eine Vier-Megapixelkamera. Das ist nicht der Fall.

Die A400 ist 107 x 53 x 37 mm groß und wiegt 165 g. Der 4,5 x 3,4 mm große 1/3,2" CCD-Sensor löst maximal 2.048 x 1.536 Pixel = 3 Megapixel auf und hat eine Empfindlichkeit von ISO 50, die bis auf ISO 100, 200 oder 400 verstärkt werden kann. Die Fotodioden, Pixel des Sensors haben einen Abstand (Pixelpitch) von 2,2 µm, der deutlich unter der als unkritisch angesehenen Grenze von 3 µm liegt. Gespeichert werden die Fotos im komprimierten JPEG-Format in den Qualitäten Superfein, Fein, Normal. Videos von maximal 3 min Länge können mit maximal 640x480 Pixel (VGA) Auflösung und 15 B/s Frequenz aufgenommen und als AVI gespeichert werden. Aus einer Videosequenz können per „Movie-Print-Funktion“ Einzelbilder aus einer Videosequenz gedruckt werden. Speichermedium ist die SD-Karte.

Motiverfassung über optischen Sucher oder per Liveview über 1,5" TFT LCD Monitor mit 115.000 Bildpunkten. Objektiv ist ein 3,8/5,9-13,2 mm (45-100 mm @KB) 2,2-fach Zoom. Entfernungseinstellung mit den Vorwahlmöglichkeiten „Blümchen“ (Makro) und „Berge“ (Landschaft/Unendlich) sowie 9 Punkt-AiAF-Autofokussystem mit SpotAF-Funktion.

Die Belichtung kann mittenbetont integral, über mehrere Felder (Matrix) oder punktförmig als Spot gemessen werden. Belichtet wird per Programmautomatik. Belichtungskorrekturmöglichkeit +/- 2EV in 1/3 EV Schritten. Belichtungszeiten zwischen 1 und 1/5.000 s. Serienbilder mit max. 1,3 Bilder/s bei höchster Auflösung über 12 Fotos. Selbstauslöser mit 2 oder 10 s Vorlaufzeit. Dazu gesellen sich zahlreiche Motivautomatiken. Der eingebaute Blitz reicht bis 2 m weit und bietet die Funktionen an/aus, Automatik, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Reduktion. Weißabgleich manuell oder automatisch und mit den Voreinstellungen: Wolken, Sonne, Weißabgleichsbelichtungsreihe, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht. Energieversorgung über 2 1,5 oder 1,2 Volt Batterien/Akkus der Größe AA. Die PowerShot A400 bietet einen „My-Camera-Modus“ für personalisierbare Begrüssungsbildschirme und Kameratöne...

Deutsche Bedienungsanleitung zur Canon PowerShot A400

Canon PowerShot A400 3 Megapixel, ISO 50 – volle Auflösung, keine EBV

Canon PowerShot A400 3 Megapixel, ISO 200 – volle Auflösung, keine EBV

Canon PowerShot A400 3 Megapixel, ISO 400 – volle Auflösung, ohne und mit EBV

Für eine Konsumerdigitalkamera bei ISO 400 sehr ordentlich! Prima Schärfe und ein Rauschen, das bei Bedarf mit Adobe Lightroom (rechtes Foto) problemlos zu minimieren ist!

Obwohl die Canon PowerShot A400 nur 3 MP auflöst, bin ich versucht, schon wegen ihrer Unkompliziertheit, sie mit in die Liste "Auch heute zum Fotografieren brauchbare (alte) Digitalkameras" aufzunehmen.

Ralf Jannke, November 2016

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben