FUJIFILM FinePix F650

Schwer gelitten, besonders der Monitor dieser 2 Euro 6 Megapixel Fuji vom Flohmarkt. Durch Schichtablösung erheblicher Fläche des Monitors muss bei der Motiveinpassung eben gedanklich interpoliert werden... Aber es lassen sich noch Fotos aufnehmen, der Sensor ist OK.

Die 2006 vorgestellte FinePix F650 ist 104 x 60 x 21 mm groß und wiegt 170 g. Der 5,8 x 4,3 mm 1/2,5" CCD-Sensor löst maximal 2.816 x 2.112 Pixel (4:3) = 6 MP auf. Der Pixel-/Photodiodenabstand (Pixelpitch) liegt mit 2,0 µm unter dem von der Organisation http://6mpixel.org/ als kritisch erachteten Wert von 3 µm. Die Sensorempfindlichkeit liegt zwischen ISO 64 und 400. Gespeichert wird mit 24 bit Farbtiefe im komprimierten JPEG-Format in den Qualitäten „F(ine)“ oder „N(ormal)“ oder im Seitenverhältnis 3:2 (2.816 x 1.880) intern auf 322 MB internen Speicher oder fast beliebig erweiterbar auf xD-Speicherkarte. Auf die 256 MB Karte passen 87 Fine-Bilder, 173 N-Bilder oder 195 3:2 Bilder. Außerdem kann die FinePix F650 Videos mit Ton und 640 x 480p Auflösung und 30 B/s aufnehmen und im AVI Format speichern.

Motiverfassung per Liveview über 3,0" TFT LCD Monitor mit 230.000 Bildpunkten. Objektiv ist ein 2,8-4,7/5,8-29 mm (36-180 mm @KB) 5-fach Zoom. Entfernungseinstellung manuell oder per Autofokus mit großem oder kleinen Messfeld. Die Belichtung wird über 256 Felder (Matrix) gemessen. Belichtet wird in Programm-, Blenden- und Zeitautomatik. Belichtungskorrekturmöglichkeit +/- 2EV in 1/3 EV Schritten. Belichtungszeiten zwischen 2 und 1/2.000 s. Selbstauslöser mit 2 oder 10 s Vorlaufzeit. Dazu gesellen sich Motivautomatiken und Bildeffekte. Über die Taste F können bestimmte an analoge Filmtypen angelehnte Farbcharakteristika gewählt werden. Der eingebaute Blitz reicht bis 4,6 m weit und bietet die Funktionen an/aus, Automatik, Langzeitsynchronisation, Rote-Augen-Reduktion. Weißabgleich automatisch und mit den Voreinstellungen: Wolken, Sonne, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht (3 Einstellungen). Energieversorgung über NP-40N Lithiumionen 3,6 V, 500 mAh Akku.

Englisches Manual zur FUJIFILM FinePix F650

Übrigens

Wenn immer möglich, wird nach einer deutschen Bedienungsanleitung gesucht. Aber: Was da angeboten wird, erweist sich zu oft als unverschämte „Schnüffel-Ware“ die das Windows-System „optimieren“ will, besonders, was die Aktualität von Treibern angeht. Und wenn man sich dann an diesen Downloadfallen vorbeimanövriert hat, entpuppt sich die Bedienungsanleitung wieder nur als „Manual“ – in englischer Sprache, versteht sich...

Beispielfotos, aufgenommen mit der Fuji FinePix F650 - verkleinert

Aufgenommen bei ISO 200 im F(uji)CHROME-Modus, was für den gewünschten Fuji Velvia Diafilm Effekt mit "satten" Farben sorgt. Reine Geschmackssache, die sich natürlich abwählen lässt... Bis auf die Verkleinerung keine Bildbearbeitung. Die folgenden Fotos in voller 6 MP-Auflösung entstanden an einem trüben Novembertag ebenfalls im F-CHROME-Modus.

Nur ein Dokument aus viel zu großer Entfernung und viel zu wenig Tele aufgenommen, aber beeindruckend: In großer Höhe aber unüberhörbar (!) – Zug der Kraniche gen Süden... Bonn liegt auf deren Flug-Route! (Hier hat die ISO-Automatik 64 eingestellt)

6 Megapixel ISO 64 – volle Auflösung, keine EBV

Nicht nur für eine derartig misshandelte Kamera beachtlich, was die Fujifilm FinePix F650 beim Gang zum Flohmarkt mit Nennempfindlichkeit ISO 64 abliefert! Und ich, ich gebe es zu, konnte es wieder nicht lassen den Fuji-Velvia Modus (exakt F-Chrome) einzuschalten. Wobei man hier auch von "Kodachrome 64 Farben" sprechen kann. Für die, die noch wissen, was das ist, die zu Analogzeiten mit diesem superscharfen Diafilm fotografiert haben ;-) Nur bei dem einen Foto habe ich per Unscharfmaskierung mit 300 % Stärke bei Radius 0,3 noch etwas mehr "Biss" reingebracht. Ohne jetzt weiter zu testen, scheint die F650 bei kürzester Brennweite schärfemäßig am besten zu sein. Beim Fotografieren der schonen "Dampfradios" auf dem Flohmarkt war die Kamera mit dem Kontrastumfang am Ende – die Gläser auf den Radios sind nur zu erahnen. Und wenn schon, ein nettes Erinnerungsbildchen von einem sonnigen (!) Novemberflohmarkt-Rundgang...

6 Megapixel ISO 200 – volle Auflösung, keine EBV

Mit 6 Megapixel und ISO 400 ist die Grenze erreicht, überschritten. Volle Auflösung, keine EBV

Und dennoch. Mit festen ISO 200 ist man an einem trüben Novembertag schnell an der Verwacklungsgrenze! Ggf. dann doch feste ISO 400 und Rauschen oder ISO-Automatik, die in diesem Fall tatsächlich auch auf ISO 400 geht, wenn es zu wenig Licht hat!

Fürs demolierte Gesamtbild kann dieses Exemplar nichts. Trotz des fehlenden Suchers bekommt die FUJIFILM FinePix F650 einen Eintrag in meine Liste "Auch heute zum Fotografieren brauchbare (alte) Digitalkameras".

Ralf Jannke, November 2016

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben