Mustek Digitalkameras

Mustek? Das war/ist doch ein asiatischer Scannerhersteller. Mustek wurde 1988 in Taiwan gegründet. Der Herstellername erklärt sich so: M(ost) U(nique) S(canner) Tech(nology) M-U-S-Tech, gesprochen MUSTEK. Zu Deutsch etwa: Höchst einzigartige Scanner-Technik. Quelle Wikipedia

Aber Mustek stellt bis heute nicht nur Scanner her, sondern produzierte auch einige Digitalkameras. Digitalkamera.de listet 9 Modelle, es dürften aber noch ein paar mehr sein.

DigicamHistory.Com listet 1997 die ersten Mustek-Digitalkamera-Modelle VDC-100/200 (baugleich Vivitar ViviCam 2000/2700). Die MDC-6500Z ist 2004 die letzte in Digitalkamera.de zu findende Mustek-Digitalkamera. Vier Mustek-Kameras sollen hier gezeigt und zwei näher vorgestellt werden.

In zeitlicher Reihenfolge:

Mustek MDC-800 (1999) 1.024 x 768 Pixel XGA (lt. Manual interpoliert)

Mustek MDC-3000 (2001) 1.600 x 1.200 Pixel = 2 MP

(Im identischen Gehäuse gab es auch eine MDC-4000 und MDC-5000, die digitalkamera.de nicht listet)

Mustek MDC-3500 (2002) 1.600 x 1.200 Pixel = 2 MP

Mustek MDC-5500Z (2003) 2048 x 1536 Pixel = 3 MP, interpoliert 2560 x 1920 Pixel = 5 MP

Für die technischen Einzelheiten verweise ich auf die englischen Manuals:

Mustek MDC-800

Mustek MDC-3000

Mustek MDC-3500

Mustek MDC-5500Z

Mustek MDC-800 und MDC-5500Z

Für den kleinen Knipsrundgang fiel die Wahl auf das älteste Modell MDC-800 und die MDC-5500Z. Übrigens: ALLE vier gezeigten Mustek-Kameras funktionieren noch.

Ralf Jannke

Bildbeispiele, aufgenommen mit der Mustek MDC-800 im Juni 2016

Aus dem MDC-800 Manual. Aha, also keine "echte" 1024 x 768 Pixel XGA-Auflösung...

Mein "gefürchtetes" Testobjekt ;-) Beim Öffnen/Anzeigen der Mustek MDC-800 Dateien zeigt sich eine minimale Abweichung vom 1.024 x 768 Pixel XGA-Format. Tatsächlich haben die Bilder eine Größe von 1.012 x 766 Pixel. Oben ein unbearbeiteter 900 x 766 Pixel-Ausschnitt. Die 766 Pixel sind mehr geschätzt, als exakt ausgemessen. Die Mustek MDC-800 zeigt auf der schmalen Bildseite einen rein weißen, unbelichteten Streifen. Vielleicht nur eine minimale Dejustierung des Sensors?

Wenn die höhere Auflösung aus einem 640 x 480 Pixel VGA-CCD-Sensor hochgerechnet wurde, ist es einigermaßen gelungen. Wobei die Vergrößerung dann bei gemäßigten 160% liegt. Der Gesamtbildeindruck mit der seltsamen "Rosa-Einblendung" im linken, oberen Himmelsbereich und dem bläulichen Weiß der entsprechenden Fassadenanteile und überhaupt die "anstrengende" Farbwiedergabe haut einen nicht vom Hocker. Olympus konnte das mit seiner ebenfalls 1.024 x 768 Pixel auflösenden Camedia 800L von 1996 deutlich besser! Wer weiß, was für ein Sensor in der Mustek werkelt. Ich habe aber schon "matschigere" Abbildungen gesehen. Dem Blümchenbild wurde per Gradationskurve etwas mehr "Brillanz" eingehaucht...

Jetzt noch ein paar "ernsthaftere" Motive...

Beides fast 1:1 Abbildungen von 900 x 766 Pixel Größe aus dem 1.012 x 766 Pixel Mustek MDC-800 Foto. Schatten kräftig aufgehellt! Die Kirchtumspitzen vor dem Himmel überfordern das optische bzw. Datenaufbereitungs-System der MDC-800. Deutliche Halos zwischen Kirchtumspitzen und dunklem Himmel wie bei einer viel zu starken kamerainternen Schärfung.

Auch hier fast 1:1 Abbildung: Aus 1.012 x 766 Pixel 900 x 766 Pixel. Out-of-the-cam, sprich keine Nachbearbeitung. Die beiden linken Hochformatfotos per Blitz aufgehellt. Beim unteren rechten Foto wurde lediglich vergessen, den Blitz abzuschalten. Das soll zur Mustek MDC-800 genügen. Hier wurde offensichtlich zu stark an Optik, Sensor und Datenaufbereitung gespart. Den Qualitäts-Wettbewerb hat der etablierte Kamerahersteller Olympus gegen den Scannerproduzenten Mustek gewonnen.

Übrigens: Schnappschüsse sind auf Grund der gefühlt besonders großen Verzögerung, die zwischen Betätigen des Auslösers und dem tatsächlichen Belichten vergeht, praktisch nicht möglich. Genug aus der MDC-800!

Bildbeispiele, aufgenommen mit der Mustek MDC-5500Z im Juni 2016

Da widerspricht sich Mustek selbst! "5.0 MEGAPIXELS Hardware Resolution", steht auf der Kamera. Im Manual ist der CCD-Sensor mit 2.048 x 1.536 Pixel = 3.1 M(P) deklariert, dadrüber gibt es noch die Auflösung 2560 x 1920 Pixel = 5 MP (H/W – wohl für HardWare – Enhancemant). "5.0 MEGAPIXELS Software Resolution" wäre die korrekte Bezeichnung – Hochrechnen, Interpolieren der 3 MP in der Kamera auf 5 MP durch die Firmware...

Sicher nicht überragend, aber brauchbar: Mustek MDC-5500Z in der 3 MP Grundeinstellung. Was die 5 MP "Hardware Resolution" angeht, ist Mustek (zu?) vorsichtig. Einmal angewählt und dann die Kamera von selbst in den Ruhezustand gefahren, wird immer mit 3 MP Auflösung gestartet... Die 5 MP müssen nach jedem Neustart erneut aktiviert werden. Übrigens: Der interne Speicher der MDC-5500Z ist so reichlich bemessen, dass 38 3 MP Fotos oder 25 5 MP Fotos reinpassen...

"Schönes Areal" ;-)

Auf dem Weg zum ehemaligen Gelände des Bonner Schlachthofs, der schon lange nicht mehr in Betrieb ist... Das Stop(p)-Schild ist so verblichen! An der Müllverbrennung vorbei. Diesen Ausschnitt hat die MDC-5500Z farblich gut hinbekommen. Auf dem Schlachthof-Gelände war viele Jahre der "ITALIA-IMPORT", wo wir auch gerne Spezialitäten geholt haben. Den "ITALIA-IMPORT" habe ich mit Hilfe von Pixlr-o-matic in die 1960er Jahre zurückversetzt... Die Tage des Schlachthof-Areals aber sind gezählt: Dort soll ein Rock- und Popzentrum mit Konzerthalle entstehen! Schön, wenn es da endlich los geht! Auf das abgesperrte Gelände wollte ich nicht eindringen...

Kündigt sich da (rechts) ein Sensorschaden an? Oder ist es nur die Überforderung mit dem Kontrast? Eine Überstrahlung, mit der Sensor und Elektronik nicht fertig werden? Der "Lichteinfall" im rechten Foto, der deutlich sichtbar Streifen aufweist. Beim nächsten Foto (links) ist "nur" alles weggebrannt... Ohne Streifenmuster.

5 Megapixel aus der Mustek MDC-5500Z

Für eine Kamerahard-/Soft-/Firmware Interpolation in Ordnung. 2.560 x 1.920 Pixel aus der MDC-5500Z. Mit diesem Kontrast wurde die Kamera besser fertig. Das Weiß des Heiligenhäuschens zeigt sogar noch Zeichnung.

Eh ich es vergesse: ALLE mit der Mustek MDC-5500Z aufgenommenen Fotos sind -1/2 EV bis - 1V belichtungskorrigiert. Mehr gestattet die MDC-5500Z nicht. Und das reichte nicht immer oder zeigte keine richtige Wirkung.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben