Die erste Weitwinkel Olympus: Camedia C-5060 Wide Zoom

Man beachte die Tesafilm-Applikationen und den hochpräzisen Auslöseknopf und dessen Fixierung ;-) Und der "Selfie-Modus" darf natürlich auch nicht fehlen... 

Olympus Camedia C-5060 Wide Zoom

Gemäß ihrer Kamerabezeichnung – C-5060 Wide Zoom – wurde diese Olympus auch so eingesetzt: als Weitwinkelkamera. Was auch einen ganz profanen Grund hat. Dieses Exemplar ist so misshandelt worden, dass neben dem Zoom-Drehschalter gleich auch noch der Auslöser abgebrochen/abhanden gekommen ist. So wurde die kürzeste Brennweite per Uhrmacherschraubendreher eingestellt und die C-5060 Wide Zoom mit einem – Nagel – ausgelöst ;-)

2003 vorgestellt, ist die C-5060 Wide Zoom 116 x 87 x 66 mm groß und wiegt 532 g.

Der 1/1,8“ 7,2 x 5,3 mm CCD-Sensor löst maximal 2592 x 1944 Pixel = 5 MP auf und hat eine Empfindlichkeit von ISO 80, 100, 200, 400 oder ISO-Automatik. Gespeichert wird in 24/36 bit Farbtiefe komprimiert als JPEG, unkomprimiert als TIF oder im Kamerarohdatenformat RAW auf Compactflash- oder xD-Karte. Bei Bedarf können die RAW-Daten in der Kamera bearbeitet, exakter wohl daraus direkt JPEG-Dateien entwickelt werden. Videoauflösung 640x480p, 15 Bilder pro Sekunde, 1 min 36 s lang. Videospeicherung als AVI. 

Objektiv ist ein 2,8-4,8/5,7-22,9 mm (27 bis 110 mm @KB) 4,1-fach Zoom, das digital nochmals um den Faktor 3,5 verlängert werden kann. Das Motiv kann per optischem Sucher mit Dioptrienausgleich oder dreh- und schwenkbarem 1,8" TFT LCD Monitor mit 130388 Bildpunkten erfasst werden. Entfernungssteuerung per Einzel-Autofokus (AF-S), kontinuierlichem (Nachführ-) Autofokus (AF-C) oder manuell. Mehrpunkt-AF mit manueller Wahl des Fokussierpunktes.

Die Belichtung wird per Matrix/Mehrfeld- oder Spotmessung gemessen. Gesteuert wird durch Programm-, Blenden- oder Zeitautomatik oder manuell. Die Belichtung kann +/- 2 EV in 1/3 EV-Schritten korrigiert werden. Dazu können Belichtungsreihen mit maximal 5 Aufnahmen in Abstufungen von 1/3 bis 1 EV erstellt werden. Belichtungsmesswertspeicher vorhanden. Der Verschluss bildet Zeiten von 16 bis 1/4000 s. Der Kameraarbeitsspeicher ermöglicht Serienaufnahmen von 1,7 B/s Frequenz bei höchster Auflösung. Der Selbstauslöser hat eine Vorlaufzeit von 12 s. 

Der eingebaute Blitz reicht im Weitwinkelbereich (bei f/2,8) 3,7 m weit. Er bietet die üblichen Funktionen: Automatik, Aufhellblitz, Blitz ein, Blitz aus, Langzeitsynchronisation, Blitzen auf den zweiten Verschlussvorhang, Rote-Augen-Reduktion. Blitzschuh für externen Systemblitz vorhanden!

Dazu kommen Motivautomatiken, wie Landschaft, Nachtaufnahme, Porträt, Sport/Action und Bildeffekte wie beispielsweise Black- oder Whiteboard. Weißabgleich automatisch oder Wolken, Sonne, Feinabstimmung, Schatten, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht und manuell.

Energieversorgung über 7,4 V 1500 mAh Lithiumionen-Akku.

Zubehör: Drahtlose Fernbedienung RM-1, Akku-/Batteriegriff B-HLD20, Vorsatzobjektivadapter CLA-7, Unterwassergehäuse

Englische Bedienungsanleitung zur Olympus Camedia C-5060 Wide Zoom

Deutsche Kurzanleitung zur Olympus Camedia C-5060 Wide Zoom

Ralf Jannke

Beispielfotos

Auf dem Dach der Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland, kurz Bundeskunsthalle (Bonn). Prädestiniert für Weitwinkel. Mit der kürzesten Brennweite der Olympus Camedia C-5060 Wide Zoom: 27 mm. Alle Aufmahmen Programm- und ISO-Automatik (in diesem Fall alle ISO 80). Bis auf den Schuss in die Sonne mit f/7,1 alles andere f/4 und automatisch gewählter Verschlusszeit. Speicherformat JPEG SHQ – SuperHighQuality... Kontrast- und farbmäßig kontrolliert, verkleinert, keine Nachschärfung. Fotos aus Bodennähe mit Hilfe des Klappmonitors.

Virtueller Rotfilter für die SW-Fotografie. Umsetzung in SW mit der Photoshop Kanalberechnung.

1:1 Ausschnitte aus dem 5 MP-Foto. Ordentliche Leistung der Olympus.

Vielleicht 20 cm hoch und 40 cm breit, die "Tankstelle" des Künstlers, der seine Exponate so gestaltete, dass sie als spielbare Minigolfbahn nicht nur zur Freude der Kinder so präsentiert wurde. Motiv in Bodennähe, was mit dem Klappmonitor der Olympus problemlos eingefangen wurde... 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben