Sony Cyber-shot DSC-W110 (2008)

Trotz Carl Zeiss "Adlerauge" ziemlich blind…

… wenn man diese Sony umdreht :-(

Derartig misshandelte Kameras ziehen mich magisch an ;-)

Besonders, wenn sie noch funktionieren!

Es war ziemlich mühselig, im unsichtbaren Menü mit Hilfe der Bedienungsanleitung, nicht gezählten Tastenbetätigungen Testaufnahmen über Trial-and-Error die höchste Auflösung und ISO-Automatik zu finden: Sieben Megapixel Auflösung, ISO-Automatik und Weißabgleich "unknown", was ich kurzerhand als "auto" deklariert habe. Um weitere Feinheiten habe ich mich nicht bemüht. Und mit dem Wrack fotografiert…

Ein kurzes Rausnehmen des Akkus hat die Sony Cyber-shot DSC-W110 zum Glück nicht vergessen lassen, was ich eingestellt hatte. Und das war auch nach mehreren Wochen ohne Benutzung/Energie der Fall.

Mit Hilfe des vorhandenen optischen Suchers wurde dann probiert, was das Carl Zeiss gerechnete/gelabelte Vario-Tessar 2,8-5,6/5,35-24,4 mm an Qualität liefert.

Alle Daten zur Cyber-shot DSC-W110 in der deutschen Bedienungsanleitung

Spezifikation aus dem englischen Manual

Spezifikation

Beispielfotos, aufgenommen mit der Sony Cyber-shot DSC-W110, 7 Megapixel

Qualitäts- und sonstiger Eindruck

Dem Carl Zeiss gerechneten/gelabelten Vario-Tessar 2,8-5,6/5,35-24,4 mm dürfte die Sony Elektronik weiter auf die Schärfesprünge helfen. Und das macht sie sehr gut. Als Anhänger des längst untergegangenen Kodachrome 25/64, zusammen mit Fuji Velvia den schärfsten Diafilmen zu Analogzeiten, mag ich kontrastreiche Schärfe. Die für den einen oder anderen übertrieben, vielleicht sogar unangenehm ist. Und genau das bietet die Sony Cyber-shot DSC-W110, wobei das tolle Vorfrühlingswetter zum Februarende sicher mit zum positiven Bildeindruck beigetragen hat. Alle Fotos out-of-the-cam. Lediglich mit Photoshop JPEG-Speicherung in Qualität 8 etwas platzreduziert.

Aufnahmedaten: Auto-ISO (durchweg) 125, P-Automatik Blende 5 bis 13, Belichtungszeiten von 1/125 bis 1/640 s.

Ralf Jannke, März 2019

 

 

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben