Profane Rarität — oder das vergessene 35 mm Tamron Weitwinkel

Es passiert nicht oft, dass man im Internet wenig Information über ein altes Weitwinkelobjektiv findet. Aber beim AUTO TAMRON 1:2.8 35mm ist es der Fall. Nach etwas Recherche fand sich ein TAISEI KOGAKU VERNON EDONAR AUTO 35mm f:2.8, das bis auf die Ausführung in Chrom mit meinem AUTO TAMRON 1:2.8 35mm identisch zu sein scheint. Der Schein trügt in diesem Fall nicht! Ein Start von Tamron/Wikipedia zeigte die Lösung. Tamron wurde im November 1950 als Taisei Optical Manufacturing Company gegründet.

Dennoch bleibt das vorgestellte 35er eine gewisse Rarität, denn weder unter TAMRON Lens History noch im Adapt-A-Matic Lens Index ist dieses 2,8/35 mm Tamron zu finden. Der Aufbau dürfte dem unter http://www.adaptall-2.com/lenses/PSG-28Au.html abgebildeten 35er entsprechen: 6 Linsen in 5 Gruppen. Ich vermute das Baujahr des AUTO TAMRON 1:2.8 35mm noch in den 1960ern.

Einziger, wirklicher Wermutstropfen meines Exemplars: Der Springblendenmechanismus ist defekt, es kann nur mit offener Blende f/2,8 fotografiert werden. Ich hatte bei einer Teilzerlegung rechtzeitig die Reissleine gezogen: Viel zu filigran, der Blendenmechanismus. Bei geöffneten Objektiv ist die Blende zu schließen, aber der Fehler muss im Blendenhebelmechanismus liegen. Finger weg, bis hier hin und nicht weiter. Es gibt also nur ein paar Beispielfotos mit Offenblende.

Beispielfotos 4 MP

Nicht zu verheimlichende Abbildungsschwäche bei Offenblende …

Für Kunst und Poesie reicht es allemal. Oder: Aus der Not eine Tugend gemacht ;-)

Qualitäts- und sonstiger Eindruck

Eigentlich ein sehr schönes und interessantes Weitwinkel-Objektiv – wenn der Blendenmechanismus nicht defekt wäre. Und die massive Offenblendschwäche? Passende Motive suchen! Und darüber nachdenken, mal wieder öfter mit großen Benden zu fotografieren! Aber genau solche Objejtive aus der frühen japanischen Bauzeit faszinieren mich. Im Blogbeitrag "Gummilinsen" wurden ja die großen Kaliber gezeigt, die 2022 abgearbeitet werden sollen/müssen. Alles frühe japanische Zoom-Objektive. In diese Richtung werde ich weitersammeln. Wenn die Preise stimmen!

Ralf Jannke

 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben