Speicherkarten

Die nachfolgende Galerie zeigt, was sich bei mir über die Jahre so alles an Speicherkarten angesammelt hat. Die Idee für diese Präsentation habe ich zugegebenermaßen abgeguckt, und zwar von der ungleich imposanteren Sammlung von "Maoby" auf Flickr.

Die ersten drei Bilder zeigen Compact-Flash-Karten (CF-Karten). Auf dem ersten Bild sind Karten der Kamerahersteller zu sehen, die typischerweise als Dreingabe den Kameras beilagen. Im Normalfall dürften die Karten von anderen Herstellern sein, bei den Nikonkarten steht das fairerweise sogar drauf. Bild zwei zeigt ausschließlich Karten von Sandisk, wobei die Kapazität von 8 MB bis 8 GB reicht, also einen Faktor von 1000 abdeckt. (Ich weiß, korrekterweise müsste es 8 MiB und 8 GiB heißen und der Faktor ist 1024. Sagt bloß keiner so...). Das dritte Bild zeigt einfach die Vielfalt der Hersteller von CF-Karten.

Bild Nummer 4 zeigt verschiedene Kartentypen: Oben zwei PCMCIA-Karten, die nur ganz zu Beginn der Digitalkamerageschichte verwendet wurden. Oben rechts ist eine Mini-Festplatte von 1,7 Zoll auf der Karte montiert. Darunter sind xD-Picture-Cards zu sehen, die nur von Fuji und Olympus als Nachfolger der Smart-Media-Karten propagiert werden. Darunter die fast ausschließlich von Sony verwendeten Memory-Sticks in den verschiedenen Ausprägungen.

Bild 5 zeigt SD-Karten, die heute bei Digitalkameras das verbreitetste Speichermedium sind. Dazwischen hat sich auch eine MMC (Multi Media Card) gemogelt und unten im Bild sind je eine SD-Mini und SD-Micro zu sehen.

Das letzte Bild ist den SM-Karten gewidmet, die durch die großen Kontaktflächen erstens hübsch und zweitens ziemlich anfällig sind. Es gab sie ganz zu Beginn mit 5 V Betriebsspannung, weitaus verbreiteter sind sie mit 3,3 V Betriebsspannung. Da man immer die passende Karte zur Kamera braucht, unterscheiden sich die Varianten dadurch, dass verschiedene Ecken "abgeschnitten" sind. Sie können in dem Gewirr ja mal nach der einen 5 V-Karte suchen...

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben