5,6/400 mm ED Nikkor plus TC-16A Konverter auf Nikon D2X/s

Schon wieder da oder gar nicht weg gewesen? Graugänse in Südschweden

Wie im D2Hs Erfahrungsbericht bereits angekündigt, oben ein Schnelltest des manuell zu fokussierenden 5,6/400 mm auf der Nikon D2X/s. Mit Autofokus (!) durch den dazwischengeschalteten Nikon Telekonverter TC-16A.

Obwohl offiziell nur für bestimmte Objektive mit Mindestlichtstärke f/2,0 ausgelegt, fokussierte der TC-16A auch erfolgreich (m)ein 4,5/80-200 mm Nikkor. Da ich irgendwo gelesen hatte, dass mancher Anwender nicht davor zurückschreckte, den TC-16A auch mit einem 8/500 Spiegelteleobjektiv zu verwenden, lag es nah den Konverter auch mit dem 5,6/400 mm zu probieren: erfolgreich!

Was da oben (von 4.288 auf 1.200 Pixel Breite) verkleinert noch brauchbar aussieht, zwang die Nikon D2X/s beim vorhandenen Licht so in die Knie, dass ich das nicht im vollen Format zeigen wollte… Es muss aber auch etwas mit der Lichtmenge/-qualität zu tun haben, denn der erste Versuch mit dem TC-16A und dem 4,5/80-200 auf der D2X/s, wo ich zeitweise ISO 3200 eingestellt hatte…

Lichtstärke f/5,6 x 1,6 (des TC-16) ergeben ein 9/640 mm Tele. Trotz Einbeinstativ brauchte es für 1/300 bis 1/1000 s ISO 1600. Die Fotos mit Adobe Lightroom entrauscht, kostet Schärfe. Aber: Die Kombination 5,6/400 plus TC-16A noch mal im Sommer bei viel Licht und maximal ISO 500 auf der D2X/s laufen zu lassen, wird funktionieren. Das nächste Update kommt spätestens im Sommer.

Ralf Jannke, 2. Januar 2018

Comments (0)

No comments found!

Write new comment