ERSCHRECKEND…

Apple iPhone 4 vs. Nikon D100

5 Megapixel iPhone 4 unbearbeitet (links) gegen 6 Megapixel Nikon D100 bearbeitet (rechts)…

Die 5 Megapixel-Aufnahme wurde nur in Photoshop geöffnet und die Exif einmontiert, um das Foto anschließend umzubenennen und in JPEG-Qualität 8 zu speichern. Keine Nachbearbeitung. Im Original ist das Foto ca. 2,2 MB groß, jetzt 1 MB.

Auch wenn ich lieber mit "richtigen" Kameras fotografiere, das iPhone (4) ist immer dabei. Sei es nur als fotografisches Notizbuch. Es hat eben was, ganz allein aus "seinem" Wald von "seinen" Schrottautos dem einen oder anderen Freund/Bekannten eine kurze Whatsapp oder Mail zu schicken…

Dass diese "Telefon-Klasse" der immer liebloser und beliebiger/austauschbarer Digital-Kompaktkameraklasse zu Recht (!) den Garaus gemacht hat, wundert mich kein bisschen. Miserable, zu kleine und schwach auflösende Monitore, mäßige Bildaufbereitung in der Kamera, lästiges Hantieren, wenn man seine Bilder verschicken will. Nicht, dass es eine pure Freude ist beim Samrtphone unter Sonnenschein das Motiv auf dem Monitor zu erkennen, aber subjektiv geht es besser als bei der Riesenmenge durchschnittlicher Kameras. Im Lauf er nächsten Wochen stelle ich noch eine 8 Megapixel Digitalkamera vor. Von der Kameraklasse ein Langweiler, vom Herstellernamen eine Rarität: Hitachi. Bei dessen Monitor aber wieder schlicht Raten und Schätzen angesagt war :-( Und dann die mäßigen Akkulaufzeiten. Nicht nur bei der Hitachi. Getoppt von immmer neuen, von Abmessungen und Kontaktierung inkompatiblen, zu schwachen Akkus. Und so weiter und so weiter…

Ich bin froh bei meinen Kompaktdigitalsammelkameras das Ende zu sehen! Von einer großen Menge dieser Kameras sind vielleicht 50 Modelle aus der Frühzeit 1995 bis 2000 "unantastbar". Von Größenordnung 350 Kameras werde ich vielleicht noch fünf ab und zu benutzen. Nicht ohne Grund haben es nur vier Konsumerkameras in meinen finalen Kanon geschafft. Ab 2019 wird fast nur noch mit Systemkameras fotografiert. Und da auch gerne mit den alten Dingern! Lieber die 2,7 Megapixel Nikon D1 mit Charakter von 1999 als ein x-beliebiger 8/10/12 Megapixel-Langweiler aus 2005 aufwärts!

Wenn man dann noch darüber nachdenkt, dass es sich beim eingesetzten iPhone 4 auch schon um einen Dinosaurier unter den Smartphones handelt – einfach nur "erschreckend" ;-) Was noch auf meiner Wunschliste steht, gehört entweder in die 1995 bis 2000 Digitalkamerazeit oder besteht aus zwei hochwertigen Bridge-Kameras aus 2003/2005! Das war's...

Ralf Jannke, April 2018

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben