Knubbelig oder knuffig? HP Photosmart 720

Irgendwie hat die Photosmart 720 den Stil eines robusten Alu-Koffers, der zusätzlich schmutzabweisend, stoßgedämpft gummiert ist ;-) Boris Jakubaschk hat die 720 hier schon komplett beschrieben, deshalb nur die wichtigsten Daten der 2002 vorgestellten Kamera:

Die HP Photosmart 720 ist 118 x 75 x 53 mm groß und wiegt 346 g. Der 1/1,8" 7,2 x 5,3 mm CCD-Sensor löst 2048 x 1536 Pixel = 3 MP auf und hat eine Empfindlichkeit von ISO 100/200/400/Automatik. Gespeichert wird in drei JPEG-Qualitäten auf SD-Karte. Objektiv ist ein 2,6-4,8/7-21 mm (34-102 mm @KB) 3-fach Zoom.

Bedienungsanleitung HP Photosmart 720

Ralf Jannke

Beispielfotos, aufgenommen im Herbst 2015 mit der HP Photosmart 720

Dieser ebenso liebevoll wie professionell restaurierte Barkas, den es in dieser Metallic-Lackierung nie gegeben hat, war der "VW-Tansporter" der untergegangenen DDR mit 1000 cm3 Dreizylinder-Zweitaktmotor (bis 46 PS). Der musste natürlich festgehalten werden.  

Und wieder bei den alten Dingern: Eine Farbwiedergabe, die auch heute noch gefällt...

Etwas "angespannt", "krisselig"... 3 Megapixel sind eben nicht alles, wenn die Elektronik, die Datenaufbereitung hinter dem Sensor nicht mitkommt. Im Gegensatz zum Barkas und den beiden Autos – beides flächige Motive –, fällt auf, dass die HP Photosmart 720 Probleme bekommt, wenn feinere Strukturen wie die Ziegelwände aufzunehmen sind. Möglicherweise liegt es auch am beginnenden, leichten Rauschen an leicht unterbelichteten Flächen, wo die interne Rauschunterdrückung versucht zu glätten, aber am Ende nur zuschmiert – Details sind weg.

Zwei weitere 1:1/750 x 750 Pixel-Ausschnitte aus der 3 MP HP Photosmart 720-Aufnahme. Bitte auf die Fotos klicken.

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben