Olympus Camedia C-1000L

Als Digitalkameras noch etwas wert waren... Kaum zu entfernendes Sicherheitsetikett auf der C1000-L...

Wenn ich in die eigene Statistik schaue, scheint es da tatsächlich ein Übergewicht an Olympus Digitalkameras zu geben, das nochmals Zuwachs bekommen hat. In Form der Camedia C-1000L, die Boris Jakubaschk bereits beschrieben hat.

Zusammen mit der äußerlich baugleichen C-1400L 1997 vorgestellt, sollte die C-1000L die preisgünstigere Alternative sein. Dafür gab es mit 1.024 x 768 Pixel deutlich weniger Auflösung – die C-1400L löst 1.280 x 1.024 Bildpunkte auf –, und durch den auch kleineren Bildsensor verliert das gleiche 2,8-3,9/9,2-28 mm 3-fach Zoomobjektiv den Weitwinkelbereich. Auf der C-1400L hat das Zoom einen Brennweitenbereich von (umgerechnet auf 24 x 36 mm Kleinbildformat) 36 - 110 mm, auf der C-1000L einen Bereich von 50 - 150 mm. Immerhin ist der kleinere C-1000L Sensor fast doppelt so lichtstark wie der der C-1400L: ISO 180 gegen ISO 100.

Die Anzahl Pixel der C-1000L weckt lebhafte Erinnerungen an die Olympus Camedia 800L meine erste "hochauflösende" Kamera - mit ebenfalls 1.024 x 768 Bildpunkten. Der wesentliche Unterschied zur C-800 L besteht im Spiegelreflexkameraprinzip der C-1000L, dem Zoom und dem Einsatz von Smartmedia-Wechselspeicherkarten. Obwohl bis 128 MB verfügbar, war die Camedia C-1000L noch nicht so weit. Ihre Firmware gestattet nur den Einsatz von maximal 8 MB Smartmediaspeicherkarten, was den Aktionsradius etwas einengt. Ob auch 16 MB möglich wären, konnte ich (noch) nicht feststellen, da ich nur größere 32/64/128 MB Smartmediakarten ins Urlaubsgepäck gesteckt hatte. Die werden von der C-1000L alle verweigert. Auf die 8 MB Karte passen wahlweise 13 S(uper)H(igh)Q(uality) , 41 H(igh)Q(uality) oder 99 S(tandard)Q(uality) Bilder. Für den Rundgang hatte ich als Kompromiss die HQ-Einstellung gewählt.

Technische Daten der Olympus C-1000L/C-1400L (englisch)

Wer einen Blick ins Innere der Olympus werfen möchte, hier gibt es eine (englische) Reparaturanleitung.

Internationale Bedienungsanleitung (mit Deutsch) zur Olympus Camedia C-1000L/C-1400L

Die Nachfolgerin der C-1000L/C1400L, die C-1400XL, wurde hier schon vorgestellt.

Ralf Jannke

Beispielfotos, aufgenommen Juli 2016 mit der Olympus Camedia C-1000L

Was die 1.024 x 768 Pixel 1997 und 2016 hergaben/hergeben... Fürs digicammuseum auf 900 x 675 Pixel reduziert und mit Photoshop leicht nachbearbeitet. 

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben