Pentax Optio 33LF/Optio 33L

Lange Zeit vernachlässigt, kommt jetzt auch eins der ältesten japanischen Unternehmen wieder mal zu seinem Recht.

1919 als "Asahi Kogaku Kogyo Goshi-gaisha"gegründet, baute die (deutsch etwa) Optikwerke Asahi KG 1952 die Spiegelreflexkamera Asahiflex. Ab 1957 trugen die Kameras den Namen Asahi Pentax, oder kurz Pentax. Quelle: Wikipedia. Hier ein digitaler Vertreter von 2003, die Pentax Optio 33 LF.

Die Optio 33 LF ist 108 x 64 x 42 mm groß und wiegt 230 g. Der 1/2,7" 5,4 x 4,0 mm CCD-Sensor löst maximal 2.048 x 1.536 Pixel = 3 MP auf und hat  eine Empfindlichkeit von ISO 100, 200, 400 und ISO-Automatik. Gespeichert wird in 24 bit Farbtiefe komprimiert als JPEG in Qualitätsstufen 1-Stern (*), 2-Stern (**), 3-Stern (***). Videos können mit 320 x 240 Pixel Auflösung und 15 B/s maximal 30 s lang aufgezeichnet und im AVI-Format gespeichert werden. Speichermedium ist die SD-Speicherkarte. 

Das Objektiv ist ein 2,6-5/5,8-17,4 mm (38 bis 114 mm @KB) 3-fach Zoom. Die Entfernung kann manuell oder per Einzel-Autofokus (AF-S) oder kontinuierlichem Autofokus (AF-C) eingestellt, gesteuert werden.

Das Motiv kann über einen optischen Sucher oder über den Klapp-1,6" TFT LCD Monitor mit 72.000 Bildpunkten visiert werden. Über den Monitor erfolgt auch die Kamera-Menüsteuerung.

Die Belichtung wird wahlweise mittenbetont integral, per Matrix/Mehrfeld oder punktförmig als Spot gemessen. Eine Programmautomatik übernimmt die Belichtungssteuerung. Dazu kommen diverse Motivprogramme und Bildeffekte. Die Belichtung kann im Bereich +/- 2 EV in 1/3 EV Schritten korrigiert werden. Die Belichtungszeiten bewegen sich zwischen 4 und 1/1.500 s. Der eingebaute Blitz reicht im Weitwinkelbreich maximal 5 m weit und bietet die üblichen Funktionen: an/aus, Automatik, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation und Rote-Augen-Reduktion. Weißabgleich manuell oder automatisch und mit den Voreinstellungen Wolken, Sonne, Leuchtstofflampe, Glühlampenlicht. Energieversorung mit zwei 1,5/1,2 V AA-Batterien/Akkus oder CR-V3 Lithiumbatterie.

Englische Bedienungsanleitung zur Pentax Optio 33 LF

Pentax Optio 33L

Die im gleichen Jahr ein paar Monate vorher vorgestellte Pentax Optio 33L (links) unterscheidet sich vom Nachfolger nur in vier Punkten:

Die Optio 33L hat keinen optischen Sucher (englisch Finder), weshalb die Optio 33 LF mit optischem Sucher zur Unterscheidung eben das "F" in der Produktbezeichnung trägt. Der 1,6" Monitor der 33L löst mit 134.000 Bildpunkten höher auf und ist oben angeschlagen, der 1,5" Monitor der 33LF seitlich (links). Er löst 72.000 Punkte auf. Die 33L speichert auf Compactflashkarte, die 33LF auf SD-Karte. Einen separaten "Test" der Optio 33L erspare ich mir deshalb. Außerdem hat Boris Jakubaschk die Pentax Optio 33L bereits gewürdigt.

Ralf Jannke

Beispielfotos, aufgenommen August 2016 mit der Pentax Optio 33 LF

Das etwas andere "Pressebüro" ;-)

Was soll man groß über die Pentax schreiben? Sie hat keine erkennbaren Schwächen, sie macht einfach technisch ordentliche 3 Megapixel-Fotos. Bei trübem Wetter und ISO 200 rauscht es ein bisschen, aber alles unter Kontrolle. Wie immer habe ich die Belichtung nach -1/3 EV korrigiert und die Kamera bei Mehrfeld-/Matrixbelichtungsmessung in Programmautomatik machen lassen. Die Datenaufbereitung arbeitet rel. weich. Nicht unscharf! Heißt, die Fotos vertragen etwas zusätzliche Nachschärfung durch die Photoshop-Unscharfmaskierung (USM), Stärke 200% und Radius 0,4. In einer Kamera produzierter und/oder überschärfter Matsch wird durch USM allenfalls verschlimmbessert. Die Pentax Firmware macht es richtig! Und weiter geht es mit Bildern:

ISO 200 bei Regen...

Auf zum Flohmarkt auf dem Marktplatz...

Mitten in der Stadt trocknet der Kormoran seine Flügel...

Flohmarkt wie immer ;-) 90 - 99 Prozent "Gruuscht", wie der Schwabe sagt, Schrott/Sperrmüll, 10 bis 1 Prozent Brauchbares. Auch wenn ich zur Pentax *istD L2 ein 18-50 Autofokus-Zoom habe, wollte ich das manuelle, massive und super erhaltene 3,5-4/21-35 mm Sigma mit Pentax K-Bajonett für 5,50 Euro nicht stehen lassen! 

Wo steht das Pferd? ;-))

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben