Olympus Camedia C-40 Zoom

Hoher Anspruch auf kleinem Raum

Die C-40 Zoom gehört zu den frühen Kameramodellen mit 4-Megapixel-Sensor. Sie ist sozusagen die kompaktere Alternative zu der auf anspruchsvollere Fotografen abzielenden C-4040. Gegenüber dieser sind die Abstriche nicht besonders groß: Das Objektiv ist weniger lichtstark und der Bildschirm hat eine geringere Diagonale. Ansonsten hat Olympus nahezu alle Features und Einstellmöglichkeiten auch in das kleinere Modell gerettet.

Dazu zählt auch das Statusdisplay auf der Oberseite, das Moduswahlrad mit diversen Motivprogrammen und halbautomatischer oder manueller Belichtungssteuerung. Über die optionale IR-Fernbedienung RM-1 kann die Kamera sogar aus der Ferne ausgelöst werden. Als Einschalter dient die Objektivabdeckung, welche beim Transport auch Blitz und Sucherausblick sicher verschließt.

Betrachtet man die Kamera von der Frontseite aus, spielt sie in der Ultrakompaktklasse mit. Allerdings bringt sie gegenüber z.B. einer Casio Exilim die drei- bis vierfache Gehäusedicke mit, was die Kamera aus heutiger Sicht ungeheuer plump wirken lässt. Aus damaliger Sicht zählte die Kamera zu den anspruchsvollsten Kompaktkameras, was auch den hohen Preis erklärt.

Kommentar von anonym:
"Die Camera hat gute Bilder gemacht. Ist aber mit der Zeit zu dick und klobig. Nachfolger Modelle sind flacher u kleiner."

13 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
6 benutzen sie immer noch.
85% der Kameras funktionieren noch einwandfrei.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.