Canon EOS 400D

   

Die dreistellige Modellnummer weist die EOS 400D als Einsteigermodell aus. Gemäß dem bis heute fortgeführten Nummernschema mit von Generation zu Generation um 50 wachsenden Nummern folgte die 400D auf die ein Jahr zuvor erschienene 350D. Es handelte sich um eine eher moderate Modellpflege. Von vorn sind die beiden Kameras kaum zu unterscheiden. Von hinten fällt hingegen sofort der größere Bildschirm auf, der allerdings das bisherige schmale Statusdisplay oberhalb des Bildschirms verdrängt. Befürchtungen, der nun zur Statusanzeige genutzte Hauptbildschirm würde die Batterielaufzeit deutlich verkürzen, haben sich in der Praxis nicht bestätigt.

Die Auflösung des Sensors wuchs von 8 auf 10 Megapixel und der Sensor wurde mit einer Rüttelmechanik ausgestattet, um mögliche Verunreinigungen durch Staub abzuschütteln. Anstelle von bisher 7 hat die EOS 400D nun 9 Autofokus-Sensoren, von denen der mittlere als Kreuzsensor ausgeführt ist.

Einige der Innovationen der späteren Modelle fehlen der EOS 400D noch, die wichtigsten sind die Live-Ansicht des Bildes zum Fotografieren ohne Sucher und die Videoaufzeichnung.

Trotzdem stecken in der EOS 400D alle Funktionen, die man zum Fotografieren braucht. Die Kamera reagiert schnell in allen Lebenslagen und die Bildqualität hängt - wie bei allen Kameras mit Bajonett - maßgeblich von den verwendeten Objektiven ab.

Beispielbilder

Spinne, Quellenerlebnisweg, 15. November 2009
Pilze, Schwarzenbachtalsperre, 12.10.2008
Spinnennetz, Schwarzenbachtalsperre, 12.10.2008
Vogtsbauernhöfe, 28.07.2008
Vogtsbauernhöfe, 28.07.2008
Vogtsbauernhöfe, 28.07.2008
Heuschrecke, Feldberg, 30.07.2008

Kommentar von 700erFan:
"ich habe die cam für sehr kleines Geld gebraucht erworben. mit einem sigma 18-125 DC OS hsm dient sie jetzt der Tochter meiner Ex-Frau als Einstieg in die SLR\EOS Welt. Wenn ich meine Eos700 vollständig verstanden habe und mir den Umstieg auf Vollformat leisten kann,wird sie dann diese vermutlich ”erben”."

Kommentar von stolenmoments:
"Hach ja, die gute alte 400D! Ist schon krass, daß ich mit dem Teil meine ersten Hochzeiten fotografiert habe... inkl. Luft anhalten bei wenig Licht und hoffen, daß nichts verwackelt. Und lecker rauschen bei ISo 1600... Aber so war das eben damals! :) Nach ihr kam dann die 6D und seit knapp einem Jahr endlich die 5DMK4, aber die gute alte 400 habe ich immer noch und sie ist als absolute Notfallkamera auf Hochzeiten immer noch mit dabei. Bisher musste sie nie "einspringen", aber im Fall des Falles ist auf sie immer noch Verlass M)"

14 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
9 benutzen sie immer noch.
93% der Kameras funktionieren noch einwandfrei.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.