Fuji FinePix S9500

Äußerlich könnte man die S9500 für eine Spiegelreflex-Kamera halten. Ihre zahlreichen, auf alle Gehäuseseiten verteilten Bedienelemente, der Zoom- und Fokussierring und das schwere Gehäuse erinnern ebenfalls an eine Kamera der Königsklasse.

In einigen Punkten ist die S9500 den Spiegelreflexmodellen ihrer Zeit sogar überlegen: Das Display kann auch als Sucher genutzt werden, es sind Videoaufnahmen möglich und das 10-fache Zoomobjektiv ermöglicht nahezu jede gewünschte Bildkomposition. Da es nicht ausgetauscht werden kann, ist der Sensor perfekt vor Staub geschützt.

Dafür ist der 9MP-Sensor mit 1/1,6" relativ klein. Bei einem größeren Sensor würde die Kamera bei vollem Zoom auch sehr unhandlich. Die winzigen Sensorpixel sind sehr rauschempfindlich, auch wenn die Fuji-eigene SuperCCD-Technik diesbezüglich besser abschneidet als Sensoren anderer Hersteller und in der Kamera ein aggressiver Rauschfilter die Schwäche zu verbergen versucht. Dabei schießt er gelegentlich übers Ziel hinaus und glättet neben dem Rauschen auch wesentliche Bilddetails. Der Verzicht auf eine kräftige Nachschärfung führt zu Bildern, die im direkten Vergleich zu anderen Kameras manchmal etwas flau und unscharf wirken, besonders bei Gesichtern.

Im Ergebnis macht die S9500 für den Hausgebrauch tolle Bilder in nahezu allen Situationen. Für Innenaufnahmen empfiehlt sich ein externer Blitz. Im Automatikmodus gelingen auch Schnappschüsse sehr gut. Mit Bildern einer Spiegelreflexkamera gleicher Auflösung kann sie jedoch nicht ganz mithalten.

Info zu Reparaturen

Einstellrad defekt

Die S9500 und das Nachfolgemodell S9600 leiden unter einem Serienfehler, durch den das Einstellrad nicht mehr funktioniert. Man kann das rein mechanische Problem selbst beheben. Wie das geht, habe ich hier zusammengeschrieben.

Beispielbilder

Makro: Figur auf Taschenrechner
Fasnet in Rottweil, 28. Februar 2006
"Nimis", Kullaberg in Schweden, 15. August 2006
Auf der Rutsche, Schöllbronn, 29. April 2006
Rockwell AIM-65, 29. Oktober 2006
Blatt, 27. Dezember 2006
Speichermedien

Kommentar von Jura:
"Beste Kamera, die ich jemals hatte. Sie war mit mir schon mehrfach in Afrika, Asien und natürlich auch in Europa."

Kommentar von Willi67:
"Eine tolle Kamera. Habe sie 2006 gekauft. Nach tausenden Fotos funktioniert die S9500 wie am ersten Tag.. Nutze sie immer noch (Obwohl meine Handys mittlerweile besser sind ;) )"

Kommentar von Ralph:
"Treuer Begleiter auf vielen Reisen"

Kommentar von jothas:
"Weil mir Video immer wichtiger wurde und mich 2 Geräte zunehmend nervten (ein Teil rutschte dauernd von der Schulter!), kaufte ich mir 2012 eine Sony HX1oo, mit der ich bis heute sehr zufrieden bin."

Kommentar von Manes:
"Ausschlaggebend für den Kauf waren die herkömmlichen AA Akkus , ich mag diese systemabhängigen Akkus nicht . Die Kamera hat mir auf vielen Reisen , aber auch im Alltag treue Dienste geleistet, und nimmt auch heute noch nach wochenlanger Ruhezeit immer wieder den Dienst auf.Meiner Meinung nach hat sich jeder Cent gelohnt ."

11 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
7 benutzen sie immer noch.
91% der Kameras funktionieren noch einwandfrei.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.