Canon PowerShot A60

Sehschwäche im Alter

Die Powershot A60 liefert jede Menge Technik in einem gefälligen und nicht zu großen Gehäuse. Die Kamera war im Einsteigersegment positioniert, verblüfft aber gegenüber den meisten Mitbewerbern mit einem kompletten Satz an Einstellmöglichkeiten einschließlich Programm, Zeit-, Blendenautomatik und einem vollmanuellen Modus. Dazu kommen noch Motivprogramme und ein Videomodus mit Ton. Damit übertrifft die A60 auch die gleichzeitig erhältlichen Ixus-Modelle aus gleichem Haus.

Das Gehäuse wurde gegenüber der Vorgängergeneration aufgewertet. Die Front ist nun mit Metall verkleidet, nur der elegant geschwungene Griffwulst ist aus billig wirkendem Plastik. Die Rückseite beeindruckt wegen dem kleinen Bildschirm in silberglänzendem Rahmen deutlich weniger.

Die Bildqualität ist für eine Kamera mit 2-Megapixel-Sensor sehr ordentlich. Dieser Sensor ist allerdings gleichzeitig der größte Schwachpunkt der Kamera: Er gehört zu den Sony-Sensoren, die mit der Zeit ausfallen und auch wenn meine Stichproben sicher nicht repräsentativ sind, vermute ich eine Ausfallquote von inzwischen nahezu 100% - ich konnte noch keine einzige A60 finden, bei der der Sensor nicht defekt war. Leider hat Canon das kostenlose Austauschprogramm für die Sensoren bei der A60 zum 31. März 2011 beendet. Meine habe ich am 9. April 2011 auf einem Flohmarkt gekauft - natürlich mit defektem Sensor...

Info zu Reparaturen

Sensordefekt

 

Dieses Kameramodell ist mit einem Bildsensor von Sony ausgestattet, der von einem Serienfehler betroffen ist. Sehr viele dieser Sensoren sind inzwischen defekt. Eine Reparatur kann selbst nicht durchgef?hrt werden.

Kommentar von anonym:
"Lange Zeit sehr gute Bilder und sehr gutes Handling. Leider nach plötzlichem Sensorfehler technischer Totalschaden."

Kommentar von averell:
"Sensor wurde von Canon in 2011 kostenlos getauscht. Jetzt gehen die Bildstörungen aber wieder los. Ansonsten hat die Kamera alles mitgemacht, war jahrelang in der Fahrradtasche irren Erschütterungen ausgesetzt und zeigte trotzdem keinen Ausfall (außer Sensor). Bei Makroaufnahmen überstrahlt der Blitz stark, trotz Einstellung auf niedrige Intensität. Hab dann immer eine dicke Folie davorgehalten. Kamera ist dank 2 Megapixel sehr lichtstark und macht schöne Bilder (Farben). Die Kamera läuft mit 4 AA-Batterien oder auch mit 4 AA-Akkus."

Kommentar von anonym:
"Kamera voll funktionsfähig, Bildsensor ist aber auch kostenlos von Canon getauscht worden."

Kommentar von anonym:
"Defekter Bildsensor wurde beim 1. Schaden auf Kullanz durch Canon-Kundendiensfirma ersetzt. Allerdings durch einen, angeblich verbesserten aber eher doch wohl baugleichen. Da Dieser nach kürzester (< 100 Bilder) Nutzung mit den gleichen Symptomen wie der Erste den Geist aufgab. Der systemische Konstruktions-/Fertigungsmangel der Sensoren sei lt. Internetrecherche bei Canon bekannt gewesen. Berechtigte Forderung nach Gewährleistung auf die Reparatur hat Canon allerdings abgewiesen. Also wieder mal als Kunde von einem internationalen Großkonzern entgegen deutschem und EU-Recht den Stikefinger gezeigt bekommen, denn wer beginnt schon wegen einer "veralteten" DigiCam zum Abverkaufspreis von 150.- einen Rechtsstreit mit Canon ?)."

15 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
4 benutzen sie immer noch.
53% der Kameras haben einen Sensorfehler.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.