Canon PowerShot A70

     

Die PowerShot A70 ist das auflösungsstärkere Schwestermodell der A60 und kam gleichzeitig mit dieser auf den Markt. Bis auf den Sensor sind die beiden Kameras beinahe identisch. Äußerlich unterscheiden sie sich nur in der Farbe des Griffwulstes.

Leider steckt auch in der A70 einer der anfälligen Sony-Sensoren, die nach ein paar Jahren ziemlich sicher kaputtgehen. Umso überraschter war ich, dass dieses Flohmarktexemplar einwandfrei funktioniert. Des Rätsels Lösung: Die Kamera wurde Mitte 2008 zur Reparatur eingeschickt und hat dabei einen neuen Sensor bekommen. Die Tauschsensoren scheinen den Fehler nicht mehr zu haben, immerhin hat er bis heute durchgehalten.

Die A-Serie von Canon richtet sich an Hobbyfotografen, die eine solide Ausstattung einem spektakulären Design oder einer prestigeträchtigen Sensorauflösung vorziehen. Die Kamera ist eine Fotografiermaschine ohne Schnickschnack. Drei Megapixel Auflösung waren 2003 nur noch Mittelmaß, höher auflösende Modelle aber meist deutlich teurer. Die Kamera macht auch heute noch Spaß und im Grunde ist es nur der winzige Monitor, der sie arg antiquiert wirken lässt.

Die Bilder können sich sehen lassen. Auch bei mäßigem Licht in Innenräumen gelingen die Aufnahmen mit Hilfe des kräftigen Blitzes meist ganz ordentlich. Dadurch macht die A70 sowohl als Schnappschusskamera eine gute Figur als auch – mit etwas Muße – bei anspruchsvolleren Aufnahmen.

Info zu Reparaturen

Sensordefekt

Dieses Kameramodell ist mit einem Bildsensor von Sony ausgestattet, der von einem Serienfehler betroffen ist. Sehr viele dieser Sensoren sind inzwischen defekt. Eine Reparatur kann selbst nicht durchgeführt werden.

Beispielbilder

Balkon, Bad Wildbad, 3.4.2016
An der Enz, Bad Wildbad, 3.4.2016
An der Enz, Bad Wildbad, 3.4.2016
Getriebe, Bad Wildbad, 3.4.2016
Ventil, Bad Wildbad, 3.4.2016

Kommentar von Harry:
"Eine sehr gute Kamera, zumindest damals. Hat mit gute Dienste geleistet, bevor sie einen Sturz nicht überlebt hat."

Kommentar von Don Canone:
"Bei meiner A70 gab der Sony-Sensor nach ein paar Jahren den Geist auf. Als ich damals nach allfälligen Reparaturtipps googelte, fand ich schnell die Information, dass Canon die Kamera auf Kulanz repariert. Zum Glück gab es in meiner Stadt eine offizielle Canon-Vertretung, so dass ich sie schonend persönlich abgeben konnte. Nur zwei paar Tage später durfte ich sie abholen, und in den letzten acht Jahren funktioniert sie seitdem wieder einwandfrei."

Kommentar von Willi Feldmann:
"Hatte diese Kamera des öfteren zwischen 2003-2005 von einem Freund geliehen und damit schöne, gelungene Aufnahmen gespeichert Die A70 wurde dann meinem Freund nach einem Urlaub auf dem Flugplatz aus dem Koffer gestohlen. Vor ein paar Tagen dann habe ich so ein Modell im Diakonie-Warenhaus für5 € erstanden,(aus nostalgischen Gründen) und sie scheint noch zu funktionieren"

Kommentar von Flo:
"Die A70 war meine erste richtige Kamera, als ich etwa 8 Jahre alt war. Leider hat sie im Klassenlager einen Sturz nicht überstanden, das Objektiv liess sich nicht mehr richtig ein-/ausfahren und ein entsprechender Error wurde angezeigt."

12 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
4 benutzen sie immer noch.
33% der Kameras haben einen Sensorfehler.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.