Canon PowerShot A75

     

Die Powershot A75 war so etwas wie der VW Golf unter den Kompaktkameras des Jahres 2004. Kein bisschen extravagant, wenig luxuriös aber ungemein vernünftig. Nicht billig, aber mit einem ordentlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Man sieht dieses Modell heutzutage häufiger auf Flohmärkten als jedes andere – das dürfte auch einen Rückschluss auf die Verkaufszahlen zulassen, hat aber vielleicht auch mit dem Sensorproblem der Kamera zu tun (siehe unten). Ich habe sehr viele dieser Kameras ausprobiert und noch keine einzige gefunden, bei der der Sensor noch funktioniert hat.

Das Dreifach-Zoom-Objektiv reicht in Verbindung mit dem 3-Megapixel-Sensor in den meisten Situationen vollkommen aus und selbst fortgeschrittene Fotografen stoßen nicht so schnell an Grenzen – das Moduswahlrad hat fast die gleiche Anordnung und Bestückung wie bei den Spiegelreflexmodellen aus gleichem Hause.

Die Modelle der A-Serie zeichnen sich durch eine kontinuierliche Weiterentwicklung aus, so dass die Unterschiede von einer zur nächsten Generation nur gering sind. Gegenüber der ein Jahr zuvor erschienenen A70 wurden vor allem der Bildschirm und der Autofokus verbessert und ein paar Motivprogramme ergänzt. Sensor und Objektiv blieben gleich.

Info zu Reparaturen

Sensordefekt

Dieses Kameramodell ist mit einem Bildsensor von Sony ausgestattet, der von einem Serienfehler betroffen ist. Sehr viele dieser Sensoren sind inzwischen defekt. Eine Reparatur kann selbst nicht durchgeführt werden.

Kommentar von rainerwu:
"... als Zweitkamera gut brauchbar. Gute Bildqualität."

Kommentar von Sonnenschein:
"Hallo, leider bringe ich es nicht übers Herz die Kamera wegzuwerfen. Vielfach gehört oder gelesen, es lohnt sich nicht. Wenn ich jedoch die Preise der heutigen Kameras sehe und im Vergleich die Meinungen der Tester lese, denke ich, diese Kamera ist im Vergleich noch besser als so manches was heute auf dem Markt zu kaufen gibt. Würden Sie mir recht geben, diese Kamera noch reparieren zu lassen, lohnt sich. Freue mich auf eine Rückantwort. Vielen Dank vorab. Mit freundlichen Grüßen"

Kommentar von Annett:
"Die Webseite ist echt super! Habe sie genutzt, um meinen Kindern brauchbare gebrauchte Kameras zu kaufen, da sie noch kein Handy bekommen sollen und so auch viele nette Fotos machen können (auf Klassenfahrten, Freizeit etc.)."

Kommentar von Lubitel:
"Kamera wurde außerhalb der Garantie wegen Sensorfehler von Canon zurückgerufen und kostenlos repariert."

11 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
6 benutzen sie immer noch.
64% der Kameras funktionieren noch einwandfrei.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.