Kodak V570

Die Kodak V570 ist eine der ausgefallensten Konstruktionen unter den Edelkompaktkameras. Sie deckt einen Brennweitenbereich von kleinbildäquivalenten 23 - 117 mm ab, ohne dass ein Objektiv aus dem Gehäuse schaut - und das bei einer Gehäusedicke von gerade mal 2 Zentimetern. Kodak hat dafür allerdings getrickst: Das Objektiv ist eigentlich nur ein Dreifachzoom mit 39mm Brennweite in Weitwinkelposition. Für extreme Panoramaaufnahmen wurde ganz einfach eine komplette zweite Optik eingebaut, zwar mit identischem Sensor aber ansonsten mit einem schlichten Fixfokusobjektiv ausgestattet. Beide Objektive haben eine Periskopoptik, so dass das einfallende Licht um 90 Grad umgelenkt wird und dann erst auf den jeweiligen Sensor fällt.

Solange die Kamera ausgeschaltet ist, wirkt sie noch recht unauffällig. Sie hat ein schlichtes und ansprechendes Design mit schwarz lackierten Metalloberflächen und einer großen silbernen Objektivabdeckung in der Mitte der Front. Beim Einschalten fährt diese zur Seite und legt den Blick frei auf die beiden winzigen, übereinander angebrachten Objektive.

Die winzigen Optiken sind natürlich nur mit einem vergleichsweise kleinen Sensor realisierbar, was sich in erhöhtem Bildrauschen äußert. Dafür ist der extreme Weitwinkelbereich einzigartig und dürfte für die meisten Käufer der Kamera ausschlaggebend gewesen sein.

Info zu Reparaturen

Ich habe inzwischen eine ganze Kiste voll Exemplaren dieser Kamerafamilie. Leider funktioniert keine davon mehr vollständig. Mal geht die Objektivabdeckung nicht mehr auf, mal meldet die Kamera einen Objektivfehler und mal ist offenbar die Elektronik defekt. Dabei sehen die meisten Kameras so aus, als wäre einigermaßen pfleglich damit umgegangen worden.

Daher vermute ich, dass hier Schwächen bei der Konstruktion oder Produktion zu einer stark erhöhten Ausfallwahrscheinlichkeit geführt hat. Ich rate dazu, für die V570 und ihre Verwandten nur sehr kleine Beträge zu investieren. Als Alltagskamera würde ich sie nicht mehr nutzen, es ist ein reines Sammlerstück.

Kommentar von Coolpix:
"Hochinteresantes Konzept! Könnte irgendwann als Doppelobjektiv-Superweitwinkel+Zoom/Doppelsensor/Kamera Einzug in die Smartphonewelt halten!"

Kommentar von fovefan:
"Ich habe das Modell V610,äußerlich identisch,aber 6,1 MP und 10fach Zoom dazu 4x digitalen Zoom.Die Kamera funktioniert einwandfrei und macht bei gutem Licht auch zufriedenstellende Aufnahmen"

5 Besucher von digicammuseum.de haben/hatten diese Kamera.
2 benutzen sie immer noch.
40% der Kameras funktionieren noch einwandfrei.

Sie besitzen dieses Modell oder hatten es früher einmal? Bitte beantworten Sie ein paar kurze Fragen dazu!

Wozu diese Umfrage? / Datenschutz

Frage 1/4:

Woher haben Sie die Kamera bekommen?

Neu gekauft (Erstbesitzer)
Gebraucht gekauft / bekommen
Als Sammelstück gekauft / bekommen

Frage 2/4:

Benutzen Sie die Kamera heute noch?

Ja, laufend
Ja, gelegentlich
Nein
Habe sie nie benutzt

Frage 3/4:

Was ist aus der Kamera geworden?

Habe sie noch
Habe sie verkauft
Habe sie verschenkt
Habe sie weggeworfen

Wie viele Jahre haben Sie die Kamera ca. benutzt? Jahre

Frage 4/4:

In welchem Zustand ist die Kamera bzw. in welchem Zustand war sie am Ende?

Voll funktionsfähig
Etwas lädiert, aber man konnte sie noch benutzen
Defekt durch Sturz / Sand / Wasserschaden
Objektivfehler (fährt nicht mehr aus oder ein / klemmt / stellt nicht mehr scharf)
Bildschirm defekt/gebrochen
Sensorfehler (Bildstörungen oder nur schwarze Bilder)
Geht nicht mehr an
Andere Fehler

Extrafrage

digicammuseum.de sucht zum Ausbau und zur Optimierung der Sammlung laufend historische Digitalkameras. Möchten Sie die Kamera abgeben? Dann schicken Sie mir einfach eine Mail. Ich melde mich kurzfristig.

Kommentare

Wollen Sie noch etwas mitteilen? Haben Sie Anmerkungen zu diesem Modell oder zu der Beschreibung auf dieser Webseite?

Name / Pseudonym:

Ihre Mailadresse: (optional)


Wozu diese Umfrage?

Ich möchte herausfinden, wie lange Digitalkameras im Einsatz sind, warum sie ersetzt werden und wie häufig die gängigsten Defektarten vorkommen. Als Sammler ist es natürlich auch wichtig zu wissen, zu welchen Prozentsätzen Kameras verkauft werden, in der Schublade liegen oder im Müll landen. Alle Angaben werden anonym erfasst. Sobald eine nennenswerte Datenbasis erreicht ist, werde ich die wichtigsten Erkenntnisse zusammenstellen und hier verlinken.

Datenschutz: Wenn Sie einen Kommentar schreiben und gerne eine Antwort von mir hätten, können Sie Ihre Mailadresse angeben. Diese wird gespeichert, aber nicht veröffentlicht. Das Programm speichert ansonsten keine personenbezogenen Daten dauerhaft. Um die versehentliche Mehrfachabsendung der Umfrage zu verhindern, wird die IP-Adresse gespeichert, nach einem Tag aber wieder gelöscht.

Kommentare werden geprüft und gegebenenfalls auf dieser Seite veröffentlicht. Das gilt aber nur, wenn der Kommentar eine sinnvolle Ergänzung ist. Werbliche Kommentare werden grundsätzlich nicht veröffentlicht.