LEGO Digitalkamera LGPIX3MP

Braucht kein Mensch, „musste“ aber unbedingt mit in meine Sammlung ;-) Die Lego LGPIX3MP wird gewöhnlich mit über 80 Euro ohne Überseeporto gehandelt. Unbenutzt in Originalverpackung. Dieses ramponierte Exemplar kam für immer noch irre 50 Euro inkl. Porto. Das wäre der richtige 5 Euro Flohmarktfund!

Für mich gehört die LGPIX3MP in die gleiche Spielzeug-Klasse wie die hier schon vorgestellte IKEA Knäppa Pappkamera...

Die LGPIX3MP ist 95 x 20 x 65 mm groß und wiegt 150 g. Der Sensor unbekannter Größe hat lt. Exif eine Empfindlichkeit von ISO 100 und löst 2.048 x 1.536 = 3 Megapixel auf. Gespeichert wird im komprimierten JPEG-Format in den fest eingebauten 128 MB Speicher, der bis 240 Bilder aufnimmt. Was rechnerisch eine Dateigröße von ca. 550 KB und eine Komprimierung von ca. 16:1 ergäbe. Tatsächlich haben die Dateien eine Größe zwischen 300 und 400 KB, sind also stärker komprimiert. 

Die Brennweite des Fixfokus-Objektivs beträgt 7,3 mm, was irgendetwas zwischen 35 und 50 mm im Kleinbildformat entsprechend dürfte. Bei wenig Licht kann der eingebaute Blitz dazugeschaltet werden. Ein 3“ Monitor dient als Sucher und zur Anzeige der aufgenommenen Fotos. Über das USB-Kabel an den Computer angeschlossen, erscheint die LEGO-Kamera als Laufwerk, von dem die Bilder kopiert und gelöscht werden können. Über den USB-Anschluss wird auch der interne Akku der Kamera geladen. Die Kamera kann in selbst gebaute „LEGO-Werke“ integriert werden.

Die Bildqualität ist „unterirdisch“. Wobei nicht auszuschließen ist, das dieses Exemplar defekt ist.

Das kanadische Flickr-Mitglied „maoby“ hat Beispielfotos bei Flickr.

Von wann ist die LEGO LGPIX3MP?

In digitalkamera.de gab es eine Meldung: "Neue bunte Kameralinie von Lego und Digital Blue ab Sommer 2009", wo die gezeigte Kamera nicht mit der hier vorgestellten übereinstimmt... In Anbetracht der phantastischen Technik der LEGO kommt es aber nicht so sehr darauf an, von wann dieses Spielzeug ist...

Beispielfotos, aufgenommen mit der LEGO LGPIX3MP, volle Auflösung 3 MP

Bitte auf die Fotos klicken/tippen, damit sie sich in voller Größe/Schönheit entfalten ;-)

Für die "Qualität" reichte der Rundgang durchs Dorf. Mehr will ich niemandem zumuten. Spaß hat es dennoch gemacht, die erstaunten Blicke: "Was macht der da?" zu sehen. Ob sich die LEGO für verwunschene, verzauberte Motive eignet? Ich weiß nicht...

Ralf Jannke, Februar 2017

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

  1. Andy
    Andy am 12.04.2018
    Die Bildqualität ist „unterirdisch“ :-) :-) :-)

Kommentar schreiben