Nikon Coolpix 775, 2001, 2 Megapixel Auflösung

Um einmal herauszufinden, was eine funktionierende 4 MP Nikon Coolpix 4300 so drauf hat, wurde im Frühjahr 2018 eine weitere Coolpix 4300 an Bord genommen. Um neben der in der Nordsee abgesoffenen "Nikon Coolpix 4300-Fischfutter-Version" ein Exemplar zum Fotografieren zu haben. Was kam, war für 15 Euro eine komplett mit allen Kabeln, Akku, Ladegerät und Software originalvepackte Nikon Coolpix 4300 in Neuzustand.

Und eine Kamera, die mausetot war :-( 

Sensor-Totalschaden, schwarze Fotos, eine Kamera, die sich möglicherweise durch jahrelange Nichtbenutzung regelrecht totgestanden hat. Wie hochwertige Analog-Vitrinen-Sammelkameras, deren Verschlüsse nicht mehr laufen, weil sie nie ausgelöst wurden.

Ausschau halten nach noch einer Coolpix 4300? Nein!

Fand sich da im eigenen Archiv ein noch nicht fertig geschriebener Praxisbericht über die Nikon Coolpix 775. Eine Nikon Coolpix, die der Coolpix 4300 sehr ähnlich ist! 

Auch wenn meine ramponierte Coolpix 775 nur 2 Megapixel auflöst, musste sie die Rolle für die 4 MP Coolpix 4300 übernehmen. Diese CP 775 passt perfekt zu meiner Philosophie: Lieber eine stark gebrauchte bis vergammelte Kamera, die noch funktioniert, als ein kaputtes Vitrinen-Teil!

Boris nennt die technischen Details und hat die Nikon Coolpix 775 ausführlich beschrieben. Er taxiert die Coolpix 775 auf 16 Euro Gebrauchs-/Sammelwert.

Beispielfotos, aufgenommen mit der Nikon Coolpix 775, 1.600 x 1.200 = 2 Megapixel

Qualität

Bei der Farbe habe ich insofern nachgeholfen, dass konsequent minus 1/3 EV unterbelichtet wurde. Den Rest hat die Coolpix 775 gemacht – Fotos out-of-the-cam. Auch wenn ich keinen 1:1 Vergleich mache, aus der Erinnerung lieferte die ebenfalls 1.600 x 1.200 Pixel auflösende Nikon Drehgelenk Coolpix 950 eine etwas bessere Schärfe. Vielleicht hat der Grad der Ramponierung bei diesem Coolpix 775 Exemplar eine Rolle gespielt. Egal, har Spaß gemacht, der schnelle Rundgang durchs "Dorf", den Stadtteil…

Ralf Jannke, Frühsommer 2018

 

 

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben