Olympus Camedia E-20P mit Camedia WIDE EXTENSION LENS PRO WCON08B

Ehrfurcht gebietend…

Im Herbst 2017 hatte ich geschrieben: Gerne hätte ich auch ein paar Fotos mit dem gewaltigen Weitwinkelvorsatz gemacht, der aus der 35 mm Anfangsbrennweite 28 mm erzeugt. Den ich aber, nachdem ich die Kombination Olympus E20P mit dem Vorsatz abgelichtet hatte, so gut "versteckt" habe, dass ich ihn nicht finde :-( Wenn der WW-Vorsatz wieder auftaucht, liefere ich ein paar Bilder nach…

Jetzt ein Jahr später nach meiner großen Aufräumaktion ist der riesige Weitwinkelvorsatz wieder aufgetaucht! Also ging der Camedia WIDE EXTENSION LENS PRO WCON08B bei schönstem Spätsommerwetter – für Meterologen ist schon ab 1. September Herbst – mit auf einen Rundgang.

Beispielfotos, aufgenommen mit der E-20P und dem 28 mm Weitwinkelvorsatz

Qualitätseindruck

Auf allen Fotos steckte der Konverter auf der Kamera. Nur beim Schuss auf den „TIBET IMBISS“ wurde in die längste Brennweite des E-20P Objektivs gezoomt – mit Konverter. Macht 135 mm x 0,8 = 108 mm.

Ansonsten: ISO-Automatik, heißt bei dem Licht ISO 80, Zeitautomatik bei Blende f/5,6-8. Belichtung -1/3 EV korrigiert. Speicherformat ORF-Rohdaten, Entwicklung mit Adobe Lightroom 5.7.1. Schärfe von Voreinstellung 25 auf 30 gezogen – reine Geschmacksache. Eine gewisse Restverzeichnung habe ich nicht durch Lightroom rausrechnen lassen. Was Verzeichnung angeht, haben die Olympus-Objektivdesigner gute Arbeit geleistet. Licht/Kontrast nach Gutdünken leicht korrigiert. Und bei den Motiven konnte ich es natürlich nicht lassen an den Lightroom Effektvorgaben rumzuspielen.

Ralf Jannke, September 2018

 

 

Sie finden diesen Beitrag besonders gelungen, vollkommen verunglückt oder möchten noch etwas ergänzen? Bitte nutzen Sie die Kommentarfunktion!

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert.

Kommentar schreiben