"Die dunkle Seite der (japanischen) Macht"

Avatar of Ralf JannkeRalf Jannke - 23. Juli 2022 - Wissen, Sammeln

Damit ist die Macht im Bau von Spiegelreflexkameras gemeint. Über die bekannten, immer noch Premium-Hersteller von analogen SLRs in alphabetischer Reihenfolge: Canon, Minolta (heute Sony), Nikon, Olympus und Pentax (heute in Besitz von Ricoh) braucht man qualitativ nicht zu diskutieren. Dazu muss aber auch noch - wenig bekannt - Topcon gerechnet werden. Topcon stellte die SLR-Produktion 198x ein, um heute Weltmarktführer unter anderem in geodätischen Messinstrumenten zu sein.

Aber das war es. Alles, was unter dieser Premium SLR-Klasse kam, war meiner durchaus unmaßgeblichen Meinung eher dritt-, viertklassig. Zweitklassigkeit würde ich noch Fujica, Konica, Miranda und Yashica zugestehen. Aber der Rest - siehe oben. Dennoch habe ich diese Negativbeispiele japanische SLR-Baukunst nach und nach gerne an Bord genommen. Um diesen Sommer endlich mal Inventur zu machen. Der größte Teil der abgebildeten und dritt-/viertklassigen SLRs ist nämlich defekt. Viel Spaß beim Wimmeln …

Neuer Kommentar

0 Kommentare