Gefiltert nach Kategorie Wissen Filter zurücksetzen

Batterietricks II

03. Februar 2017, Ralf Jannke - Wissen, Ausprobieren, Reparieren

Kleiner Nachtrag zu „Batterietricks“

Zumindest die Ladegeräte professioneller Digital-SLRs bieten die Möglichkeit, Akkus nicht nur zu laden, sondern auch gezielt zu konditionieren. Auch wenn moderne NiMH-, Lithium-Akkus nicht mehr den gefürchteten Memory-Effekt der alten NiCD-Akkus haben, schadet es nicht, moderne Akkus von Zeit zu Zeit zu „erfrischen“.

Batterietricks II

Entfernung/Abstand der einzelnen Fotodioden, Pixel auf dem Sensor – neudeutsch „Pixelpitch“

27. Januar 2017, Ralf Jannke - Wissen, Ausprobieren

Zuschmieren von Details durch zu geringen Fotodioden-/Pixelabstand (Pixelpitch). Zur Verdeutlichung bei hoher Sensorempfindlichkeit von ISO 1600. Bitte auf die Ausschnitte klicken/tippen. Das komplette Motiv jeweils einmontiert.

Aufmerksamen Lesern ist vielleicht nicht entgangen, dass mittlerweile bei den meisten Kameras die Entfernung/Abstand der einzelnen Fotodioden, Pixel auf dem Sensor – neudeutsch den „Pixelpitch“ angegeben wird.

Entfernung/Abstand der einzelnen Fotodioden, Pixel auf dem Sensor – neudeutsch „Pixelpitch“

Wiederentdeckung

03. Dezember 2016, Ralf Jannke - Wissen, Ausprobieren

Die Tage habe ich meine völlig unterschätzte Canon PowerShot S90 „wiedergefunden“. Auch wenn sie mit Baujahr 2009 nicht mehr als „sammelswert“ einzustufen ist, ist diese Kamera kein Wunder, dass mit etwas Nachdenken bei dem einen oder anderen unnötige  Kaufräusche verflogen sind. Was es mit der merkwürdigen Bildschirmanzeige "CHDK" (rechtes Foto) auf sich hat, ist Gegenstand eines späteren, ausführlichen Blogbeitrags.

Mit der PowerShot S90 habe ich eine hemdtaschentaugliche 3648 x 2736 = 10 Megapixel Kamera, die bis auf die Videofähigkeit (nur 640x480 Pixel VGA) jedes Smartphone schlägt – theoretisch. Denn die Anzahl Knöpfchen = Einstellmöglichkeiten ist eher etwas für einen erfahrenen Systemkamera Anwender. Die Smartphone-Knipsfraktion dürfte das nur abschrecken.

Wiederentdeckung

ZEITWENDE

15. September 2016, Ralf Jannke - Wissen

Auch wenn es im digicammuseum.de um (ur)alte, historische Digitalkameras bis etwa Baujahr 2005 geht, ist der Blick in die Zukunft nicht verboten. Im Erfahrungsbericht zur Nikon D2X hatte ich geschrieben: "Nachdem auch ich das Pixelrennen (...) bald Jahr für Jahr mitgemacht habe, wie es sich für einen anständigen Konsumenten gehört, war 2012 Schluss! Abgeschreckt von den in immer höherer Frequenz präsentierten Neuvorstellungen, abgestoßen von immer geistloser werdenden Kommentaren im Internet, besonders was den Vergleich Digitale Spiegelreflexkamera - Digital Single Lens Reflex (Camera) DSLR gegen (spiegellose) Digital Single Lens Mirrorless – DSLM – angeht. Wo Fanboys für die hochwertige Spiegelreflexkamera den ausgesprochen schwachsinnigen Begriff: "Spiegelklatscher" erfunden haben.

Und, was ist daran so bemerkenswert, wird sich der eine oder andere fragen?

Seit Vorstellung der ersten spiegellosen Systemkamera Panasonic Lumix G1 2008 wurden die Hersteller dieser Kameras nicht müde, die – sinngemäß – „weltschnellste automatische Entfernungseinstellung“ ihres jeweils frischen Modells zu betonen. Wobei man genau lesen muss: "weltschnellste automatische Entfernungseinstellung." Ja, aber auf was?

ZEITWENDE

Die erste Bildbearbeitung der Welt?

13. Januar 2016, Ralf Jannke - Wissen

Avalon PhotoMac entthront? Sagen wir 1:1, Unentschieden ;-)

In diesem Beitrag wurde die 1988 vorgestellte EBV Avalon PhotoMac zur möglicherweise ersten Bildbearbeitung der Welt für einen Personal Computer, exakter Apple Macintosh PC ausgerufen. Vor Adobe Photoshop 1.0!

Das bedarf jetzt einer Korrektur. Adobe macht den Titel streitig! Mit seiner Photoshop-Version 0.63, die ebenfalls auf 1988 deklariert ist. Und schon erstaunlich vollständig wirkt, was die Bearbeitungsfunktionen angeht. OK, Ebenentechnik und Text gab es noch nicht...


Die ersten elektronischen Bildbearbeitungen

09. Juni 2015, Ralf Jannke - Wissen

Wenn heute von elektronischer Bildbearbeitung die Rede ist, fällt unweigerlich der Name Photoshop. Das Programm ist mittlerweile so bekannt, dass man bei „aufgehübschten“ Prominenten-Porträts nicht nur mindestens eine Stunde Maske/Make-up vermutet, sondern davon spricht: „Das ist doch ge-photoshopt ;-)“ Adobe Photoshop 1.0 für den Apple Macintosh wurde vor 25 Jahren 1990 präsentiert. Erst mit Version 2.5 1992 durfte auch die Windows-Welt an Photoshop teilhaben. 

Aber war Photoshop die erste Bildbearbeitung der Welt? 

Nein! Ganz sicher nicht die erste aber die erfolgreichste. Bisher gebührt Avalon PhotoMac die Medaille, 1988 die erste EBV der Welt vorgestellt zu haben. Wobei sich leise Zweifel regen, denn neben Apple Macintosh gab es ja noch die von Apple-Jüngern verspottete „Dosen-Welt“ mit ihren DOS Personal Computern. Auch für DOS hat es zumindest so etwas ähnliches wie Bildbearbeitungen gegeben. Und fast in Vergessenheit geraten ist die Commodore-Amiga- und Atari-Welt. Ein Grund mal tief ins Archiv zu schauen und fleißig zu googlen.

Hier ist das Ergebnis der Bemühungen.